Recent Posts

Montag, 30. Juli 2018

{Tag des Käsekuchens} Käsekuchen Happen


Es gibt auf der Welt ganz kuriose "Feiertage" und heute ist der Tag des Käsekuchens. Tina von Lecker & Co hat dazu aufgerufen ganz viele unterschiedliche Käsekuchen zu backen. Man könnte vielleicht nun vermuten das sie die Erfinderin ist - nein - diesen Tag des Käsekuchens gibt es schon recht lange. Und jetzt könnt Ihr raten aus welchem Land dieser kuriose Feiertag stammt ;-) Na klar den USA. Am 30.07. soll zur Feier des Tages ein frischer Käsekuchen gegessen werden.

Bei meiner Recherche im Netz habe ich gelesen das dass älteste Käsekuchenrezept auch dem Kochbuch Le Viandier des französischen Kochs Taillevent Ende des 14. Jahrhunderts stammen soll. Das älteste deutschsprachige Rezept stammt aus dem Jahr 1598 von Anna Wecker. Wenn ich mir diese Jahreszahlen so anschaue, dann hat der Käsekuchen einen Feiertag verdient.

Ich persönlich mag sehr gerne Käsekuchen ohne Boden. Er geht schnell und ist sehr lecker.
Einfach nur so gebacken oder auch Mandarinen mit im Teig. 
Für die heutige Fingerfood Variante des Käsekuchens habe ich mich für die Variante ohne Mandarinen entschieden. Passend aber zur Saison oben ein paar Brombeeren und Johannisbeeren drauf. 




Käsekuchen ohne Boden - Happen

Zutaten

125g Butter
150g Zucker
1 Msp. gemahlene Vanille
(oder ein paar Dreher aus einer Vanillemühle)
3 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 EL Weichweizengrieß
1 kg Magerquark

Zubereitung

1.) Den Backofen auf 175°C / Umluft vorheizen

2.) Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ich habe dann
meinen Backrahmen drauf gestellt, aber ihr könnt auch 
Backformen nehmen. So wie es für euch am besten passt.

3.) Alle Zutaten, bis auf den Quark abwiegen und in eine 
Schüssel geben. Diese Zutaten mit Hilfe eines 
Handrührgerät vermengen. 

4.) Zum Schluss den Quark hinzufügen und alles gut verrühren.
Nun die Masse in die Form geben und ca. 50 Minuten backen.

5.) Nach dem Backen den Käsekuchen komplett abkühlen lassen und 
in kleine Häppchen schneiden.

6.) Wenn man dann mag, noch ein paar Früchte oben drauf
legen und fertig ist das süsse Fingerfood.



Das beste an so kleinen Happen - 
mit einem Haps sind sie im Mund.

Schaut doch auch bei allen anderen Bloggern vorbei,
die sich am Tag des Käsekuchens beteiligt haben.
Ich bin selber über die tolle Vielfalt absolut begeistert
und werde heute nach Feierabend erstmal stöbern gehen.




ninamanie: Käsekuchen im Glas 
Papilio Maackii: Bananenbrot mit Cheesecake Swirl  
Silkes Welt: Heidelbeer Cheesecake Tarte  
Jessis Schlemmerkitchen: Omas Käsekuchen  
Tra Dolce ed Amaro: No-Bake Cherry Cheesecake  
The Apricot Lady: Pikante Mini-Cheesecakes 
Julias Torten und Törtchen: Käsekuchen Eclairs mit Himbeer und Zitrone 
Naschen mit der Erdbeerqueen: Cremiger Käsekuchen mit Keksboden  
holy fruit salad!: Kalter Käsekuchen mit Himbeeren 
Dental Food: Käsekuchen Creme 
Mrs Emilyshore: Käsekuchen Eismuffins 
Evchen kocht: Golden Milk Cheesecake 
Die Sonntagsköchin: Birnen Cheesecake Bisquitrolle 
Soulsicher meets friends: Key Lime Cheesecake 
Salzig, süß, lecker: Pfirsich Cheesecake mit Mandelstreusel 
Linals Backhimmel: Kleiner Blaubeer Käsekuchen 
Krimi und Keks: Zupfkuchen mit Heidelbeeren  
Lecker macht Laune: Cheesecake Pancakes 
USA kulinarisch: Mini-Cheesecakes 2.0 
Kinder kommt essen: Herzhafter Käsekuchen 
Backschwestern: Churro Cheesecake 


Kommt gut in die neue Woche
Alles Liebe 
Eure
Moni
Mittwoch, 25. Juli 2018

{Grillbeilage} Mexikanischer Tortellinisalat


Bei so heißem Wetter wie es momentan der Fall ist, mag ich nicht lange in der Küche stehen. Da schmeißen wir meist den Grill an und ich schaue momentan mal nach neuen Salaten. Denn wenn wir dann " so oft " grillen sollte schon ein wenig Abwechslung dabei sein. Ich mag sehr gerne Nudelsalate und da habe ich dann ein Rezept eines mexikanischen Tortellinisalates gefunden. Ich habe allerdings nicht alle Zutaten verwendet.

Habt ihr Lieblingssalat Rezepte, die Ihr immer zum grillen zaubert? Ich mag auf jeden Fall sehr gerne gemischten grünen Salat, Tomatensalat, falschen Kartoffelsalat, leichten Kartoffelsalat und Schichtsalat. Nach dem heutigen grillen kann ich dann auch auch mitteilen ob dieser Tortellinisalat auf meine "der gehört zum grillen dazu " gehört.


Mexikanischer Tortellinisalat

250g Tortellini
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Mais
1 rote Zwiebel
1 rote Paprika
ein paar kleine Tomaten
(aus meinem eigenen Garten)
2 EL Koriander
1 Jalapeno

1 Avocado
20ml Weißweinessig
100ml Olivenöl
2 EL Zitronensaft
1 EL brauner Zucker
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer


1.) Die Tortellini nach Packungsanleitung kochen

2.) Paprika und Zwiebeln in Würfel schneiden. Die kleinen Tomaten
halbieren und den Koriander klein hacken.

3.) Tortellini mit Paprika, Zwiebeln, Tomaten, Kidneybohnen, Mais 
und Koriander vermengen und an die Seite stellen.

4.) Die Avocado halbieren, entkernen und aushöhlen. Die Avocadomasse
in eine höhere Schüssel füllen. Alle anderen Zutaten hinzufügen und
mit Hilfe eines Pürierstabes alles klein pürieren. Fertig ist die Sauce.

5.) Die Sauce über die Tortellini geben und alles vermengen.
Ich habe dann den Salat in den Kühlschrank gestellt, damit alles durchziehen kann.


Eine wunderschöne Woche mit viel Salaten und Grillfeisch
wünsche ich Euch

Alles Liebe
Eure
Moni







Montag, 23. Juli 2018

{Frühstück} Johannisbeer Curd


Einen wundervollen guten Morgen wünsche ich Euch. Frühstückt Ihr auch so gerne wie ich?
Allerdings ist nur am Wochenende das Frühstück meine Lieblingsmahlzeit. Wochentags geht es bei mir immer recht schnell was das Frühstück angeht. Am Wochenende nehmen mein Mann und ich uns dann absolut die Zeit. 
Im Gegensatz zu meinem Mann liebe ich das süße Frühstück. Marmelade, Schokostreusel
oder auch mal Schokoladenaufstrich. Nun hatte ich ein bisschen viele Johannisbeeren im Haus und nur Kuchen backen - nun ja.... Da kam ich auf die Idee aus Johannisbeeren einen Curd zu kochen. Wie gut das ich eine kleine nachgemachte Zaubermaschine habe. Denn so konnte ich das Johannisbeeren Curd "nebenbei" machen.


Johannisbeeren Curd

500g Johannisbeeren
3 Eigelb
2 ganze Eier
150g Zucker
150g Butter


1.) Die Johannisbeeren vom Strunk befreien. 
Dies klappt wunderbar mit Hilfe einer Gabel.

2.) Die Johannisbeeren in den Mixbehälter geben und diese
10 Minuten / 100°C / Stufe 2 aufkochen.

3.) Die Johannisbeeren in ein Sieb füllen und den Saft 
dabei auffangen.

4.) Ich habe nun den Mixbehälter kurz ausgewaschen und 
170ml Johannisbeeren Saft wieder hineingeben. 
Wobei ich die Konsistenz eher als Püree bezeichnen würde.

5.) Zucker und Butter hinzufügen. Alles gemeinsam für 
5 Minuten / 90°C / Stufe 2 kochen lassen.

6.) Nun auf Stufe 4 hochstellen und die Eier einzeln hinzugeben.
Alles ungefähr 30 Sekunden auf Stufe 4 verrühren.
Wenn alles verrührt ist, runter auf Stufe 2 / 90°C / 15 Minuten 
laufen lassen.

7.) Ich habe die Masse nun in 4 Gläser à 125ml gefüllt.
Abgekühlt schmeckt der Johannisbeeren Curd 
traumhaft auf einer Scheibe Brot.


Einen guten Start in die mega heiße Woche wünsche ich Euch

Alles Liebe
Eure
Moni