Recent Posts

Montag, 23. Juli 2018

{Frühstück} Johannisbeer Curd


Einen wundervollen guten Morgen wünsche ich Euch. Frühstückt Ihr auch so gerne wie ich?
Allerdings ist nur am Wochenende das Frühstück meine Lieblingsmahlzeit. Wochentags geht es bei mir immer recht schnell was das Frühstück angeht. Am Wochenende nehmen mein Mann und ich uns dann absolut die Zeit. 
Im Gegensatz zu meinem Mann liebe ich das süße Frühstück. Marmelade, Schokostreusel
oder auch mal Schokoladenaufstrich. Nun hatte ich ein bisschen viele Johannisbeeren im Haus und nur Kuchen backen - nun ja.... Da kam ich auf die Idee aus Johannisbeeren einen Curd zu kochen. Wie gut das ich eine kleine nachgemachte Zaubermaschine habe. Denn so konnte ich das Johannisbeeren Curd "nebenbei" machen.


Johannisbeeren Curd

500g Johannisbeeren
3 Eigelb
2 ganze Eier
150g Zucker
150g Butter


1.) Die Johannisbeeren vom Strunk befreien. 
Dies klappt wunderbar mit Hilfe einer Gabel.

2.) Die Johannisbeeren in den Mixbehälter geben und diese
10 Minuten / 100°C / Stufe 2 aufkochen.

3.) Die Johannisbeeren in ein Sieb füllen und den Saft 
dabei auffangen.

4.) Ich habe nun den Mixbehälter kurz ausgewaschen und 
170ml Johannisbeeren Saft wieder hineingeben. 
Wobei ich die Konsistenz eher als Püree bezeichnen würde.

5.) Zucker und Butter hinzufügen. Alles gemeinsam für 
5 Minuten / 90°C / Stufe 2 kochen lassen.

6.) Nun auf Stufe 4 hochstellen und die Eier einzeln hinzugeben.
Alles ungefähr 30 Sekunden auf Stufe 4 verrühren.
Wenn alles verrührt ist, runter auf Stufe 2 / 90°C / 15 Minuten 
laufen lassen.

7.) Ich habe die Masse nun in 4 Gläser à 125ml gefüllt.
Abgekühlt schmeckt der Johannisbeeren Curd 
traumhaft auf einer Scheibe Brot.


Einen guten Start in die mega heiße Woche wünsche ich Euch

Alles Liebe
Eure
Moni