Recent Posts

Samstag, 15. Dezember 2018

Sasibella Adventskalender 2018 {Türchen Nummer 15}

Heute öffne ich schon tatsächlich das 15. Türchen von 
Sasibella`s Adventskalender. Habt ihr denn die letzten 14 Türchen
Euch auch angesehen?  Viele tolle Blogger haben wieder zueinander
gefunden. Hinter jedem Türchen steckt ein tolles Rezept.
Am Ende des Beitrages findet Ihr die Direktlinks zu dem
jeweiligen Türchen.

Im letzten Jahr habe ich für diesen Adventskalender selbstgemachte
Marshmallows mitgebracht. In diesem Jahr habe ich mich für
gebrannte Mandel Cupcakes entschieden. Denn wenn ich über 
einen Weihnachtsmarkt spaziere - dann habe ich immer den
Duft von gebrannten Mandeln in der Nase. Und ich finde es
gibt nichts besseres als gute Gerüche mit einem kleinen Cupcakes 
zu verbinden. Das Rezept findet Ihr bei Sasibella.


Ich wünsche Euch ein schönes drittes 
Adventswochenende

Alles Liebe
Eure
Moni




1. Dezember: Sasibella 2. Dezember: Zimtblume 3. Dezember: Schwedisch Holstein 4. Dezember: Sasibella 5. Dezember: Erdbeeren und anderes Gemüse 6. Dezember: In the Kitchen with Elisa 7. Dezember: Soulsister meets Friends 8. Dezember: Elbcuisine 9. Dezember: Kohlenpottgourmet 10. Dezember: Dinner4friends 11. Dezember: Krimi und Keks 12. Dezember: Küchenkränzchen 13. Dezember: Kittycake 14. Dezember: Backbienchen 15. Dezember: Süße Zaubereien 16. Dezember: Missi`s Kitchen 17. Dezember: Savory Lens 18. Dezember: Zuckerdeern 19. Dezember: Marlenes Sweet Things 20. Dezember: Gäste ganz easy 21. Dezember: Mimis Foodblog 22. Dezember: Tee un Kooken 23. Dezember: Applethree 24. Dezember: Lets have Breakfast
Samstag, 8. Dezember 2018

Blogmas18 {Türchen 8} Salted Caramel Eggnog




Kann man je zu alt für Adventskalender sein? Ich finde nicht. Besonders gerne beteilige ich mich an Adventskalender. Natürlich dann mit dem Thema Food und was alles damit zu tun hat. In diesem Jahr ist das Thema des Merry Blogmas Adventskalender 
"weihnachtliche Getränke"

Ich öffne heute Türchen Nummer Acht mit einem Salted Caramel Eggnog. Ein
Traum soviel kann ich Euch schon mal sagen. Gestern war Lili von kruemlenundkleckern mit dem Türchen Nummer Sieben dran. Es lohnt sich vorbei zu schauen und auch bei allen anderen die bisher ein Türchen geöffnet haben. Klickt dabei einfach auf das jeweilige Bild und Ihr landet auf dem jeweiligen Blog. Viel Spaß beim klicken.


Salted Caramel Eggnog

Zutaten Salted Caramel

200g Zucker
90g Butter
120ml Sahne
1 TL Salz

Zubereitung Salted Caramel

1.) Zucker ohne Rühren bei mittlerer Hitze langsam schmelzen lassen

2.) Ihr müsst unbedingt am Herd bleiben, denn sobald der Zucker flüssig wird
kann er schnell anbrennen. Allerdings müsst ihr so lange warten bis eine
bräunliche Verfärbung zu sehen ist.

3.) Nun die Butter in kleinen Stückchen hinzufügen und umrühren.
Wenn die Butter komplett geschmolzen ist, gebt ihr langsam die Sahne hinzu.
Die Masse nun kurz aufkochen lassen und zu guter letzt das Salz hinein geben.

4.) Was wirklich toll an dem Karamell ist, dass es bis zu zwei Wochen im
Kühlschrank halten würde - falls Ihr es nicht vorher auf esst.


Zutaten Eggnog

4 Eigelb
80g Zucker
1 Msp. gemahlene Muskatnuss
1 Msp. gemahlener Zimt
150ml Sahne
500ml Vollmilch
1 Prise Salz
ein paar Dreher aus einer Vanillemühle
Rum

Zubereitung Eggnog 

1.) Die Eier trennen. Das Eiweiß kann an die Seite gestellt werden
(ich habe Baisertuffs daraus gemacht, denn für den Eggnog 
werden sie nicht verwendet)

2.) Das Eigelb mit dem Zucker in eine Schüssel geben.

3.) Milch, Sahne,Zimt, Muskatnuss, Salz und Vanille in einen
Topf geben und alles erwärmen - NICHT kochen

4.) Eigelb und Zucker werden nun mit Hilfe eines Handrührgerätes
aufgeschlagen. Die Eigelb-Zucker Masse sollte heller und deutlich
mehr werden.

5.) Wenn die Milch-Sahne Mischung heiß geworden ist, schüttet ihr sie
langsam zur Eigelb-Zucker Mischung. Nun alles zurück in den Topf
und alles erhitzen - auch hier NICHT kochen.

6.) Die Masse sollte unter ständigen rühren wesentlich dickflüssiger werden.

7.) Wenn der Eggnog fertig ist, könnt ihr ihn direkt heiß genießen oder auch
kalt werden lassen. Den Rum habe ich direkt in die Tasse gefüllt.
Denn so kann jeder der einen Eggnog trinken möchte, selber bestimmen
wie viel und ob überhaupt Alkohol in den Eggnog soll.



Ich habe zuerst einen Schuss Rum in die Tasse gegeben, dann den Eggnog oben drauf.
Mir war bei dem kalten Wetter auch noch nach etwas Sahne und dann oben drauf
das leckere Salted Caramel.

Wie auch im letzten Jahr gibt es nun noch ein Download für die Rezepte.
Diesen findet ihr hier


Merryblogmas18
„01_mrsemilyshore 02_Katrin 03_Veronica 04_Nina 05_Steffi 06_Karl 07_kruemelnundkleckern 08_Moni 09_Ann-Kathrin 10_schninskitchen 11_kaetheskekse 12_Judy 13_ganzundgar 15_Conny 16_Mareike 17_einhauchfernweh 18_Verena 19_steffi 20_Frederik 21_Stephanie 22_Lena 23_mrsemilyshore