Recent Posts

Freitag, 26. April 2019

Fluffiger Zitronenkuchen


Die Sonne scheint und es ist wirklich schon sehr warm draußen. Da passt dann meiner Meinung nach sehr gut ein Trockenkuchen. Wobei ich zugeben muss, das mein Kuchen alles andere als trocken ist. Auch ein paar Tage später ist der Kuchen noch total schön fluffig und man braucht nicht mehrere Tassen Kaffee um ihn herunter zu bekommen. So etwas finde ich ja immer schrecklich wenn ein Kuchen staubtrocken schmeckt.
Das tolle an dem Kuchen ist, das ich ihn mir auch sehr gut mit Orangen vorstellen kann. Die wandern beim nächsten Einkauf auf jeden Fall in meinen Korb. Ich mag es gerne ein Grundrezept zu haben und dann variieren. Einfach perfekt. Habt ihr auch so Grundrezepte?





Zitronenkuchen
(Rezept bei Was eigenes entdeckt)

Zutaten
150g Zucker
1 TL Vanillezucker
4 Eier
160 ml Öl (ich nutze Rapsöl)
150ml Mineralwasser
300g Mehl
1 Pck Backpulver
Abrieb einer 1/2 Zitrone
Saft einer 1/2 Zitrone

Puderzucker
Zitronensaft

Zubereitung

1.) Die beiden Zuckervarianten miteinander vermengen und die
Eier hinzufügen. Mit einem Mixer schaumig schlagen.

2.) Das Öl und das Mineralwasser hinzufügen und weiter rühren.

3.) Das Mehl, Backpulver, Abrieb der Zitrone und den Zitronensaft zu guter
letzt hinzufügen und nochmal kurz durch mixen.

4.) Den Teig kann man nun individuell in eine Kastenform, auf ein
Backblech oder in eine Guglform geben.

5.) Ich habe mich für die Guglform entschieden und habe ihn bei
180°C / Umluft ungefähr 20 bis 25 Minuten backen lassen.
Da jeder Ofen unterschiedlich ist müsst ihr dies selber beobachten 
und die Stäbchenprobe machen - damit ihr sicher gehen könnt das
der Kuchen auch durch gebacken ist.


Ich wünsche Euch einen
schönen Start in
das Wochenende

Alles Liebe
Eure
Moni



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis : Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.