Recent Posts

Montag, 1. April 2013

Post aus meiner Küche...Kindheitserinnerungen

Hallo meine Lieben,

nun erzähle ich auch über den neuesten Streich der drei Mädels von Post aus meiner Küche.
Ich bin seit der ersten Tauscherei mit dabei und ich finde es jedesmal aufregend und spannend.
Und meine Augen werden immer größer wenn ich lese wieviel Personen sich anmelden und nicht nur aus Deutschland.
Das Prinzip ist ganz einfach. Man meldet sich an,bekommt dann eine TauschpartnerIn und dann wird fleißig gebacken/gekocht. So wie man es gerne möchte.Ach,ein Motto gibt es dann immer.Es wird vorher schon immer wild geraten.Diesmal war es das Thema KINDHEITSERINNERUNGEN.
Das war diesmal gar nicht so einfach,aber mir fielen dann direkt Sachen ein. Meine Tauschpartnerin war die liebe Isabell. Ihren Blog findet man unter vom Windbeutel verweht. Schon alleine der Name ist echt super. Als ihr Päckchen vor meiner Wohnungstüre stand, habe ich es direkt geschnappt mit Schere bewaffnet direkt auf die Couch. Herr F. schaut schon gar nicht mehr irritiert,denn er weiß wie ich reagiere wenn ich Pakete bekomme.Denn die meisten haben eh immer was mit Backen zu tun.Und er wußte das ich ja auf das Paket warte.Als ich dann den Karton von Klebeband befreit habe und es ausgepackt habe,war ich echt baff. Isabell hat sich solche Mühe gegeben die Sachen einzupacken.Da hab ich dann direkt ein schlechtes Gewissen bekommen,denn ich bin nicht so eine Verpackungskünstlerin.Aber schaut mal selber.





In dem Körbchen waren folgende Leckereien;

 Das Apfelkompott habe ich mir noch aufgehoben und werde es morgen mit zur Arbeit nehmen, als Mittagssnack. Darauf freue ich mich schon. Ich bin sehr begeistert von diesem Paket gewesen.Nochmal vielen lieben Dank Isabell...

Nun kann ich euch auch erzählen was ich auf die Reise geschickt habe. Die Rezepte dazu folgen in den nächsten Tagen.Irgendwie ist es heute schon zu spät dazu.
Als ich über das Thema nachgedacht habe,fielen mir dann direkt Sachen ein die mich an meine Oma erinnern. Sie hat früher einmal im Jahr zu Neujahr immer "Böllekes" gemacht. Das sind Quarkbällchen,diese habe ich noch nie alleine gemacht nur immer bei Oma zugesehen. Wenn sie noch lauwarm sind schmecken sie am besten. Genau wie die Zimtschnecken (an denen ich noch üben muss). Die schmecken lauwarm auch total gut und ich bin weiterhin der Meinung das meine Oma noch irgendeine Geheimzutat hat,denn sie schmecken nicht so wie bei ihr.


Dann gibt es noch eine Sache die mit meiner Oma zu tun hat. Der Vanillepudding.Meine Mum hat zwar auch immer welchen gemacht,besonders wenn wir krank waren.Aber meine Oma hat immer noch Eischnee drunter gehoben und das war das besondere daran.Einfach lecker.

Ich kann mich auch noch an die MuhMuh Bonbons erinnern,wobei es die ja noch gibt. Eigentlich mag ich sie überhaupt nicht,aber in Cookies sind sie schon ganz in Ordnung. Und was es früher auch gegeben hat...RAIDER,das nun ja Twix heißt.
All diese Sachen machten sich auf die Reise nach Hamburg und sind zum Glück alle heil dort angekommen.

 

Meine Rezepte folgen dann in den nächsten Tagen. Ich wünsche euch noch einen schönen Ostermontagabend und einen guten Start in die kurze Woche.Morgen muss ich mich dringend um meine Präsentationssachen für die Cake Cologne kümmern.NUR NOCH 12 TAGE......

Liebe Grüße
Moni

Kommentare:

  1. Liebe Moni,
    das sieht aber auch wieder etwas lecker aus was du gemacht hast und was du von deiner Tauschpartnerin bekommen hast.
    Wenn ich all das sehe, bekomme ich direkt ein schlechtes Gewissen...
    Ich hatte so viele Idee aber ich dachte da dann wieder an die Feiertage...
    Naja, du wirst es ja dann bald sehen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Fenta,
    ich bin schon sehr gespannt darauf..ich muss mal anfangen die Rezepte hier niederzuschreiben..Aber gleich ist erst einmal 2 Broke Girls dran :-)

    AntwortenLöschen