Recent Posts

Freitag, 30. März 2018

#osterzopfbacken2018 Ein fluffiger Hefezopf


Am heutigen Karfreitag fand ein #osterzopfbacken2018 auf Instagram statt.
Es hat sehr viel Spaß gemacht, besonders auch zu schauen was die 
anderen Blogger so mit ihren Zöpfen anstellen. Am Ende des Beitrages 
verlinke ich Euch die anderen Teilnehmer. Viele Zöpfe wurden
gefüllt. Ich habe es nicht getan, denn ich wollte den Zopf nicht alleine 
essen müssen. Gibt es bei Euch einen Hefezopf nur an Ostern?
Bei mir definitiv nicht - Hefegebäck ist so lecker



Hefezopf

Zutaten

20g frische Hefe
250ml lauwarme Milch
75g Zucker
1 Ei
2 Eigelb
1 TL Salz
500g Mehl
75g Butter

Zubereitung

1.) Ich habe zuerst die Milch in der Mikrowelle lauwarm
erwärmt. Ein bisschen davon abnehmen und in eine weitere
kleinen Schüssel geben und mit einem Teil des Zuckers
und der Hefe vermischen. Diese Schüssel erstmal an die Seite stellen.

2.) Das Mehl abwiegen und in eine Schüssel geben. Ich nutze hier immer
meine Küchenmaschine, aber der weitere Schritt geht natürlich auch mit
den Knethaken eines Handrührgerätes.

3.) Da Ei, die beiden Eigelbe, die restliche Milch, das Salz in die Schüssel
mit dem Mehl geben. Ich habe dann alles kurz verrührt. Dann die
Hefemilch hinzugeben und alles ca.3 Minuten auf kleinster Stufe kneten lassen.
Danach fünf Minuten alles auf höchster Stufe durchkneten lassen.

4.) Währenddessen die Butter in kleine Stückchen nach und nach hinzugeben
und unterkneten lassen. Wenn die ganze Butter in der Schüssel ist, dann nochmals
ungefähr 5 Minuten durchkneten lassen. Den Teig lasse ich dann in der Schüssel
und decke ihn mit einem feuchten Küchentuch ab. Darauf dann ein trockenes Tuch
und entweder vor die Heizung oder ich lege dann nochmal eine Decke drüber.
Denn der Hefeteig braucht es schön warm damit er aufgehen kann.

5.) Nach einer Stunde sollte der Teig schön aufgegangen sein. Ich nehme den 
Teig dann aus der Schüssel und knete ihn nochmal auf der Arbeitsfläche durch.
Den Teig dann in drei Stücke schneiden und zu langen Strängen rollen und
danach flechten.

6.) Ab auf ein Backblech und bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten
backen. Vielleicht auch etwas kürzer, denn wir Ihr bei mir sehen könnt habe
ich ihn ein bisschen zu lange drin gelassen. 


Habt Ihr den Zopf nach gebacken? Lasst es mich wissen
und hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber.

Elena von La Crema_patisserie
Nina von Törtchenmadeinberlin
Lisa von Chiliblüten
Anna von Teigliebe
Julia von NaschenmitderErdbeerqueen
Irena von Flotte Lotte
Rose von Mimi Rose Food Love
Anna von Gingerfoxbakery
Nadine von Fräulein Baiser
Ich wünsche Euch allen schöne
Ostertage

Alles Liebe 
Eure
Moni

Kommentare:

  1. Liebe Moni,
    du warst ja echt schnell mit deinem Blogeintrag. Ich sitze gerade noch dran. Auch ungefüllt ist dein Zopf wunderschön und so kann man ihn immerhin nach Belieben bestreichen :)
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Moni,
    schöne Bilder hast du gemacht. Der sieht wunderbar aus!
    Die Aktion war ech toll :)
    Ich sende dir liebe Ostergrüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni,

    der Osterzopf sieht einfach so unglaublich gut aus. Richtig schön goldig. :)
    Frohe Ostern. :)

    lg Anna

    AntwortenLöschen

Hinweis : Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.