Recent Posts

Sonntag, 22. Juni 2014

{Buchvorstellung} Käsekuchen von Dr.Oetker

Hallo meine Lieben,

meine Familie LIEBT Käsekuchen...Eigentlich egal in welcher Variante,ob mit Obst oder Kekse. Letzte Woche hatte meine Cousine Konfirmation und dafür habe ich ja so einige Torten gezaubert. Da durfte ich mir selber überlegen welche Torten ich backen werde. Ich wollte allerdings mindestens eine Sache dabei haben,wo ich genau wusste das es der Lieblingskuchen von meiner Cousine ist...
Und naaaaaaa???? welche ist es wohl???? Ha ha ha...Genau KÄSEKUCHEN..Aber ein ganz normaler ohne schnick schnack...Ich liebe total Käsekuchen ohne Boden,das war meiner Cousine egal...
Mir fiel dann auch ein "mensch,ich habe doch ein Exemplar Käsekuchen von Dr.Oekter erhalten"...
Also fix das Buch aus dem Regal geholt und los ging es...Yeah...Ausserdem kann ich euch das tolle Buch ja nicht vorenthalten. Vielen lieben Dank an Dr.Oetker Verlag, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Es hat leider etwas länger gebraucht bis ich nun einen Post geschrieben habe. "Asche über mein Haupt"....Aber nun zum Buch...

Käsekuchen von A-Z

ISBN  978-3-7670-0726-0

Ich wusste gar nicht das es sooooo viele verschiedene Rezepte zum Thema Käsekuchen gibt.
Von A-Z ist tatsächlich bei jedem Buchstaben ein oder mehrere Käsekuchen. Auf viele
verschiedene Art und Weise. Mal Quark,Frischkäse,Creme Fraiche,Schmand oder Ricotta.
Und so eine Vielfalt liebe ich. 

Hier ein paar Beispiele;
- Ananas-Ingwer Cheesecake
- Cherry Cheesecake
- Kokoskuchen mit Quark
- Wimzerschnitten
uvm.

Ich finde die Rezepte sehr gut beschrieben, aber das bin ich von Dr.Oetker Büchern gewöhnt.
Auch Leute, die nicht so viel backen wie ich es tue würden sehr gut mit den Beschreibungen klar kommen.
Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, das finde ich irgendwie wichtig. Denn ich will doch schon immer irgendwie wissen wie der jeweilige Kuchen oder Torten aussehen sollten.

Wie schon oben erwähnt habe ich mich entschieden einen Käsekuchen ohne Boden für meine Cousine zu backen...Er ist einfach und total lecker.

Und ohne einen Riss im Käsekuchen gebacken


Käsekuchen ohne Boden

Zutaten
6 Eiweiß
1 Prise Salz
200ml Sahne
150g weiche Butter
150g Zucker
1 Pck. Vanillin Zucker
1 Pck. geriebene Zitronenschale
Saft von 2 Zitronen
750g Magerquark
2 Pck. Vanille Pudding Pulver

Zubereitung

1.) Backofen vorheizen; Heißluft 160* (ich habe mit dieser Variante gebacken)
                  Ober-/Unterhitze 180* 
Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand erst fetten und dann mit Mehl bestäuben.

2.) Das Eiweiß mit der Prise Salz und einem Handrührgerät steif schlagen.Wichtig ist, das das Eiweiß
wirklich richtig richtig steif geschlagen ist. 

3.) Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zunächst auf niedriger Stufe und dann auf 
höchster Stufe durch rühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.

4.) Nun den Eischnee unterheben und die ganze Masse in eine Springform (Durchmesser 26cm) füllen.
Nun die Springform auf den Rost in den Backofen stellen und ca.70min backen lassen.
Nun lese ich grade das man den Kuchen nach ca.50min mit einem Backpapier abdecken soll, damit der Kuchen nicht so braun wird.. *Hups* das habe ich gar nicht gemacht und es ist gut gegangen.

5.) Den gebackenen Kuchen noch etwa 30 Min. im ausgeschalteten Backofen mit leicht geöffneter Türe abkühlen lassen. Danach heraus nehmen udn vollständig auskühlen. Ich habe ihn dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt..Einfach wunderbar sage ich euch. 


Bon Appetit 
wünscht euch
Moni



Samstag, 21. Juni 2014

{Rezept} Schoko Amarena Kirsch Cupcakes

Hallo meine Lieben,

wie ihr ja wisst LIEBE ich Cupcakes und backe sie auch sehr viel. Ich probiere immer wieder gerne herum, nutze dafür einen Grundteig und packe dann andere Komponenten mit hinein. Man kann so viele tolle Dinge dann mal eben zaubern.
Ich hatte letzte Woche ein paar frische Kirschen hier und habe dann in meinen Schrank geschaut und dabei die Amarenakirschen entdeckt und "zack" war die Idee des Cupcakes geboren.



Schoko Amarena Kirsch Cupcakes

Zutaten
(für 6 Cupcakes)

87g Mehl
25g Kakao
1 TL Natron
58g Butter
33g weißer Zucker
75g brauner Zucker
1 Ei
100ml Buttermilch

100ml Sahne
Sahnesteif/Sofortgelantine
2 EL (oder mehr) Mascarpone
Aromapaste Amarenakirsch
Soße aus einem Glas Amarenakirschen
6 Amarenakirschen

Zubereitung

1.) Den Backofen auf 175* Grad Umluft vorheizen

2.) Alle Zutaten abwiegen

3.) Die weiche Butter mit den beiden Zuckersorten schaumig rühren

4.) Das Ei hinzufügen und alles miteinander verbinden

5.) Abwechselnd die Mehlmischung mit der Buttermilch hinzufügen

6.) Den Teig nicht zu lange rühren, da er sonst evtl. zäh wird

7.) Den Teig in Muffinförmchen füllen und dann ca.25min backen

8.) Wenn die Cupcakes fertig gebacken sind, bitte vollständig auskühlen lassen

9.) Für das Topping die Sahne steif schlagen, dann die Mascarpone hinzufügen
ich packe immer noch etwas Sofortgelantine oder Sahnesteif mit dazu.
In die Sahne Mascarpone Masse nach Geschmack dann die Soße und die Paste
hinzufügen. Sollte es einem immer noch nicht süß genug sein kann man auch
Puderzucker hinzugeben. 

10.) Wenn die Cupcakes abgekühlt sind, dann mit Hilfe einer Tülle und einem Spritzbeutel
die Cupcakes schwungvoll toppen...

11.) Ach mensch ich habe was vergessen...Ich habe die abgekühlten Cupcakes in der 
Mitte ausgehöhlt und dann noch eine Amarenakirsche mit etwas Soße
hinein gegeben. Sehr lecker sage ich euch...


Bon Appetit 
wünscht Euch
Moni
Donnerstag, 19. Juni 2014

{Buchvorstellung} Vegane Cupcakes und Cookies

Hallo meine Lieben,

ach mensch das Leben ist manchmal echt stressig. Aber es hat in der stressigen Zeit auch total tolle Elemente. Ein tolles Element ist das heutige Buch, welches ich euch vorstellen möchte.
Ich bin keine Veganerin, aber erfreue mich total über neue Sachen die ich ausprobieren kann. Ich habe in meinem Umfeld auch ein paar Veganer, die sich total freuen das ich nun auch sie bedenke beim backen.
Vor einiger Zeit habe ich das Buch Unsere fabelhaften Backrezepte Vegane Cupcakes&Cookies
aus dem Edition Fackelträger Verlag erhalten. Recht herzlichen Dank dafür.
Und ich bin hell auf begeistert. Ich habe jetzt sogar schon echt einiges aus dem Buch gebacken und es hat mir sehr gut geschmeckt.
 

 

In diesem Buch findet man allerdings nicht nur Cupcakes und Cookies, auch vieles vieles mehr..Und genau das gefällt mir. Genauso gefällt mir, das man mit "normalen" Sachen backen kann nur ein wenig wurde ausgetauscht. So wird statt mit Milch mit Sojamilch gebacken. Statt Ei wird Sojamehl genutzt. Und das sind alles Zutaten die man sehr gut im normalen Einzelhandel erhält. Aber nun erstmal zum Inhalt des Buches...

Ms.Cupcake -Die Anfänge
Vegan backen- Schnelleinführung
Cupcakes und Muffins
Toppings
Torten und Kuchen
Gebackenes und nicht Gebackenes
Cookies,Kekse,Plätzchen
Die sündigsten Verführungen
Bezugsquellen
Danksagung
Register


Ich habe als erstes aus dem Buch mir ein Cupcake Rezept heraus gesucht. Bei den Toppings musste ich erstmal schlucken, denn im Rezept steht was von festes Pflanzenfett. Oh ich habe gedacht, die meinen doch nicht wirklich Palmin...und oh doch das war gemeint. Ich habe die Schoko Cupcakes nun schon des öfteren gebacken und beim ersten Mal hatte ich festes Kokosfett genutzt, das war so ein kleiner Klotz..Beim letzten Mal habe ich dann Palmin soft genommen und das war schon auch von der Verarbeitung total toll. Aber nun erstmal ein Bild...


Vegane Schokoladen Cupcakes

Zutaten 
12 Cupcakes

200ml Sojamilch
20ml Apfelessig
170g Mehl, mit 2 TL Backpulver
30g Kakao
200g Zucker
1/4 TL Salz
1/4 TL Backsoda (Natron)
1/4 TL Backpulver
80ml helles Rapsöl
1 EL Vanilleextrakt

75g rein pflanzliche Margarine 
75g festes Pflanzenfett
650g Puderzucker
(ich habe jedesmal für 12 Cups höchstens die Hälfte an Puderzucker genommen)
100g Kakaopulver
100ml Sojamilch
1 EL Vanilleextrakt




Zubereitung

1.) Den Ofen auf 180 Grad vorheizen 

2.) Die Sojamilch mit dem Essig gemeinsam in eine Schüssel füllen und 10 min weg stellen

3.) Nun die trockenen Zutaten in eine Schüssel füllen und verrühren

4.) Die Sojamilchmischung, das Öl und die Vanille hinzufügen und mit einem Metalllöffel verrühren.
Alles ca. 10sec. vermengen, es dürfen ruhig noch Klumpen in dem Teig vorhanden sein.

5.) Damit das Backtriebmittel nicht schon so schnell aktiv wird, muss man nun die Teigschüssel auf den Tisch klopfen.Man kann beobachten das die Bläschen dabei aufplatzen. Nun den Teig in Muffinförmchen füllen.
Dann ein weiteres mal auf den Tisch klopfen und ab in den Backofen. 
Bei 180Grad ca.15min backen lassen

Zubereitung Topping

1.) Die Margarine, das Pflanzenfett und das Vanilleextrakt zu einer cremigen Masse verrühren

2.) Die Hälfte des Puderzuckers, Kakaopulver und Milch hinzufügen und alles verrühren.

3.) Ich habe die Masse so lange gemixt, bis eine fluffige Masse entstanden ist.

4.) Mit Hilfe einer Tülle und Spirtzbeutel dann auf die erkalteten Cupcakes spritzen


Vegane Vanille Cupcakes mit Erdbeer Topping

Ich würde zwar so schnell keine Veganerin werden, aber wer schon Veganer ist oder gerne mal so backen möchte dem kann ich dieses Backbuch nur total empfehlen. Ich habe auch noch den veganen Zitronen Blaubeer Kuchen gebacken und der war auch sehr lecker. Immer wieder neue Wege gehen ist mein Motto.
Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich beim Fackelträger Verlag für das Exemplar bedanken. Meine geschriebenen Worte, sind absolut meine eigene Meinung zu diesem Buch.

Bon Appetit
wünscht 
Euch
Moni


Sonntag, 8. Juni 2014

{Vorstellung + Gewinnspiel} Patissier des Jahres

Patissier des Jahres - Logo 




Hallo meine Lieben,

ich sitze bei tollstem Sonnenwetter auf meiner Hollywoodschaukel und habe gute Laune. In der letzten Zeit passieren wundervolle Dinge. So habe ich eine Einladung für das Vorfinale des Patissiers des Jahres in Hamburg erhalten. Ich bin jetzt schon ganz aufgeregt, wenn es dann am 29.06.2014 zu diesem Vorfinale in Hamburg geht. Aber ich habt auch etwas davon, dazu aber später mehr. Nun möchte ich euch erstmal erzählen worum es genau geht. Der Wettbewerb * Patissiers-Wettbewerb der süßen Künste*  findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Es wird mehrere Vorfinale geben. Start ist wie schon erwähnt in Hamburg (ich liebe diese Stadt)

Was ist denn genau dieser Wettbewerb? Ein Auszug aus der Homepage, was die Profis darüber sagen

Wir möchten kreativen Talenten mit einem Faible für den Dessertbereich eine Bühne bieten, ihre Fähigkeiten und ihr Talent unter Beweis zu stellen. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen das fachliche Können in den unterschiedlichen Techniken der Patisserie sowie vor allem die Kreativität. Der Patissier des Jahres versteht sich als Plattform zum Erfahrungs- und Wissensaustausch innerhalb der Fachbranche und hat das Ziel, auch über diese hinaus die öffentliche Wertschätzung für die Patisserie zu stärken.
Unterstützt durch hochkarätige und fachkundige Patissiers aus dem deutschsprachigen Europa suchen und entdecken wir die großen Talente der Zukunft.


Wenn ich mir die Bilder auf der Homepage so anschaue läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Das ist so toll was Patissiers zaubern können. Für diesem Wettbewerb konnten sich  Patissiers, Konditoren, Köche, Chocolatiers und Bäcker bewerben. Aus der schriftlichen Vorauswahl werden dann 5 Patissiers in Hamburg bei dem ersten Vorfinale starten. Sie haben 5 Stunden Zeit für folgende Dinge

- Ein 3- Komponenten Dessert (6mal)
- Ein Freestyle Dessert (6mal)
- Eine Praline/Petit Fours (40mal)

Was hat man eigentlich davon wenn man so einen Wettbewerb gewinnt?!
Der Patissier des Jahres erhält 3000€ Preisgeld und wird direkt für das Finale "The Best Restaurant Dessert" von Espaisucre (Mexico) qualifiziert. Und natürlich erhält der Gewinner viel Werbung für sich.

Ihr könnt euch auch selber noch einen Eindruck machen, denn Patissiers des Jahres hat eine eigene Homepage und ist auch bei Facebook vertreten.


Ich bin jetzt schon sehr, sehr gespannt was mich in Hamburg erwarten wird. Zu Beginn habe ich ja geschrieben, das es sich auch für euch lohnen wird. Drei Personen unter euch haben die Möglichkeit jeweils zwei Tickets für das Vorfinale in Hamburg zu gewinnen. Die Anreise nach Hamburg müsst ihr selber tragen.

Was müsst ihr tun?

- Ihr solltet am Sonntag, 29.06.2014 die Zeit finden auf eigene Kosten nach Hamburg zu reisen

- Ihr solltet mindestens 18 Jahre alt sein

- Hinterlasst unter diesem Post ein Kommentar mit eurem Namen und eurer Email Adresse
  die Auslosung erfolgt nicht durch mich

- Ihr solltet damit einverstanden sein, das ich eure Namen und Email Adressen weiterleiten werde,
  es wird eine der Veranstalterinnen dann auslosen und ihr erhaltet per email eine direkte Bestätigung das ihr 
  registriert seit. (Hinweis zum Datenschutz: Nach der Verlosung werden die emails gelöscht)

- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich

- In den Lostopf könnt ihr bis Donnerstag,19.06.2014 20:00Uhr hüpfen


Also ran an die Tasten und vielleicht sehen wir uns schon bald in Hamburg :-)









Mittwoch, 4. Juni 2014

Zu Gast bei Marlene`s sweet things

Hallo meine Lieben,

ich freue mich immer wenn ich gefragt werde ob ich Gastposts schreiben möchte. Besonders dann, wenn es für Menschen ist die ich auch wirklich kenne. Ich schreibe heute einen Gastbeitrag für die liebe Marlene von Marlenes sweet things (unbedingt vorbeischauen)...
Kennengelernt haben wir uns im April 2012 auf der Cake Cologne. Marlene war die erste, die mich auf der Strasse angesprochen hat "Du bist doch Süße Zaubereien"... (Lach, ich hatte damals glaube ich schon ein Namensschild an)...Ich fühlte mich einen kurzen Moment wie ein "Promi", obwohl ich das mit Sicherheit in keinsterweise bin. Wir haben uns dann an dem Wochenende mehrfach unterhalten, ich mag ihren Schweizer dialekt. Wir sind dann gemeinsam im März 2013 in Hamburg gewesen und haben uns ein Hotelzimmer geteilt. Im Vorfeld haben wir ja gemeinsam einen teuflischen Give Away Plan ausgeheckt. Es hat so viel Spaß gemacht...Aber wir haben schon wieder Dinge in unserem Kopf...Ach es ist herrlich mit meiner lieben Freundin Marlene.

Ach liebe Leser von Marlene, vielleicht sollte ich mich vorstellen...Ich mache es kurz und knapp, denn ich habe manchmal den Hang dazu mich zu verzetteln. Mein Name ist Moni, ich bin 33 Jahre alt und backe seit ca.2 oder ein bisschen mehr Jahren für mein Leben gern. Vor dieser Zeit hat es nur Fertigbackmischungen gegeben. Mittlerweile backe ich super gerne Cupcakes, Cookies und Torten. Eigentlich wollte ich NIE NIE NIE mit Motivtorten anfangen.AAAABBBeerrr dann hat es mich erwischt und es macht mir sehr viel Spaß.
Wobei ich da noch sehr viel Lernen muss. Seitdem ich eine Spiegelreflex besitze und Instagram auf meinem Smartphone habe, wird ständig essen fotografiert.So auch das Rezept welches ich für meinen Beitrag bei Marlene ausgesucht habe...Da bleibe ich mir aber treu und ihr könnt euch auf Cupcakes freuen.


 Schoko Granatapfel Cupcake
mit Granatapfel Sahne Mascarpone Topping

Zutaten 
(für 6 Stück)

87g Mehl
25g Kakao
1 TL Natron
58g Butter
33g Zucker
75g brauner Zucker
1 Ei
100ml Buttermilch
1/2 Granatapfel

Zutaten für das Topping
200ml Sahne
3 EL Mascarpone 
2 Pck. Sahnesteif
etwas Puderzucker
Granatapfelsirup
bei Wunsch ein Tropfen rote Lebensmittelfarbe

Zubreitung

1. Die weiche Butter und die beiden Zuckersorten schaumig rühren.

2. Das Ei hinzufügen.

3. Das Mehl mit Kakao und Natron mischen und abwechselnd mit der 
Buttermilch hinzufügen. Den Teig glatt rühren, aber nicht zu lange.
Denn sonst wird der Teig evtl. zäh.

4. Granatapfel durchschneiden und die Kerne heraus nehmen.
Ca. 3 -4 EL Kerne in den Teig geben und umrühren.

5. Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 175 Grad (Umluft)
20-25 Minuten backen. 
Die Cupcakes aus dem Ofen holen und erkalten lassen

Zubereitung Topping

1. Die Sahne in einen hohen Meßbecher füllen.
Puderzucker, Sahnesteif und Sirup hinzufügen.
Alles zusammen halb steif schlagen.

2. Mascarpone und Farbe hinzufügen und so lange mit dem 
Handrührgerät rühren bis alles steif geworden ist.

3. Die Masse mit Hilfe eines Spritzbeutels und Tülle auf die
Cupcakes spritzen. Sofort genießen oder noch ab in den Kühlschrank.

Bon Appetit
wünscht Euch 
Moni