Recent Posts

Montag, 5. November 2018

{Rezept} Mandarinen Sekt Torte


Ich habe seit langer Zeit mal wieder Lust gehabt etwas zu backen und es dann 
auch zu fotografieren und hier mit Euch das Rezept zu teilen.
In den letzten Wochen / Monaten fehlte mir absolut die Motivation, die Worte
und die Lust nach Feierabend mich wieder an den Laptop zu setzen.
Ich habe lange überlegt warum das wohl so ist und ich glaube das mich
mein Leben 1.0 doch sehr in Anspruch nimmt / genommen hat. Früher
habe ich immer gesagt, dass ich backe und auch soviel weil es mein Ausgleich
zu meiner Arbeit ist. Das hat sich verändert und an manchen Tagen war ich sehr
irritiert über mich selber. Ich möchte das wieder ändern, denn das backen und auch
bloggen macht mir einfach zuviel Spaß. Und der wichtigste Grund - ich will
mich von meinem Hauptjob - den ich wirklich sehr mag und auch gerne mache
nicht auffressen lassen. Denn ich merke das ich mich sonst verliere. Gedanklich
nehme ich immer sehr viel Arbeit in meinem Kopf mit und das tut mir nicht gut.

Also muss ich wieder abschalten und das kann ich tatsächlich am besten in meiner
Küche. Mir hat es sehr viel Freude bereitet, diese kleine Torte zu zaubern.
Das Rezept dazu habe ich in der aktuellen Sweet Dreams gefunden - habe sie
aber nicht 1:1 nachgemacht.


Mandarinen Sekt Torte

Zutaten

300g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
180g weiche Butter
175g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eiweiß
275ml Milch
1 Glas Mandarinenmarmelade
(ich habe im Laden eine Orangen/Mandarinenmarmelade gefunden)

9 Blatt Gelantine
3 Mandarinen
75ml Saft der Mandarinen
400g Frischkäse
300g Joghurt
100g Zucker
200ml Sekt
200g Sahne

Zubereitung

1.) Den Backofen auf 170°C / Umluft vorheizen

2.) Das Mehl, Backpulver, Salz in eine Schüssel füllen. In einer
zweiten Schüssel die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker
cremig aufschlagen.

3.) Die Eier trennen und das Eiweiß nach und nach zur Butter-Zucker-
Mischung geben. Im Wechsel das Mehl und die Milch hinzufügen.

4.) So lange rühren bis ein glatter Teig entsteht. Ich habe den Teig in
meine kleine Springform gefüllt, aber nicht alles auf einmal.
Sondern es klappt sehr gut, wenn der Teig in dreimal gebacken wird.
Die Böden haben jeweils 18 Minuten gebraucht. Ich hatte zu Beginn erst
weniger eingestellt, da müsst Ihr dann bei eurem Ofen dann selber schauen.

5.) Böden herausnehmen und zum abkühlen an die Seite stellen.
In dieser Zeit könnt ihr die Blattgelantine in kaltem Wasser einweichen.

6.) Die Mandarinen heiß abwaschen und die Schale mit Hilfe einer Reibe
fein abreiben. Dann die Mandarinen halbieren und den Saft auspressen.

7.) Den Frischkäse, Joghurt, Zucker, Schale und Saft der Mandarine und
dem Sekt glatt rühren.

8.) Die Sahne steif schlagen. Die Gelantine ausdrücken und in einem Topf
leicht erwärmen so das diese sich auflöst. Wichtig nicht kochen lassen.

9.) Nun ein paar EL der Joghurt-Frischkäse Mischung zur Gelantine geben
und miteinander verrühren. Danach alles zur restlichen Joghurtmischung
hinzugeben und alles gut miteinander vermengen.
Zum Schluss die Sahne unterheben.

10.) Ich habe nun ein Stück Backpapier auf ein größeren Brettchen gelegt,
einen Bodern drauf gelegt und einen meiner Backringe drum herum.

11.) Auf den Boden etwas Marmelade geben, hierbei kann ich keine 
genaue Angabe machen - sondern so wie es für Euch am besten ist.
Darauf kommt dann die Joghurtmischung, dann wieder ein Boden usw.

12.) Ich habe dann alles für mehrere Stunden in den Kühlschrank gestellt.
200g Sahne mit Hilfe eines Päckchen Sahnesteif steif schlagen.
Ich habe dann ein bisschen Lebensmittelfarbe hinein gegeben und die
Torte eingestrichen und oben drauf noch Tupfen gespritzt. 


Bei der Torte schmeckt man absolut den Sekt heraus und durch die 
Mandarinen ist die Torte sehr erfrischend. Ich würde sie noch einmal
backen - allerdings dann beim Teig aufpassen wie lange ich diesen rühre.
Den gebacken war dieser doch ein wenig kompakt. Herr F. meinte ich solle
nicht so kritisch sein - denn es hat ihm sehr gut geschmeckt.


Ich wünsche Euch allen einen schönen Start in 
die neue Woche

Lieben Gruß
Moni





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis : Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.