Recent Posts

Sonntag, 10. Februar 2013

Herr F. hatte Geburtstag

Hallo meine Lieben,

ich stand nun einige Tage wieder in der Küche. Ok,das ist keine Seltenheit bei mir *lach*...
An manchen Tagen würde ich, wenn dort Platz wäre auch ein Bett aufstellen.
Nun ist mein lieber Herr F. wieder ein Jahr älter...Wobei es ihm nichts ausmacht (und mir auch nicht).
Am Nachmittag hatten wir dann das obligatorische Verwandtschafts Kaffeetrinken hier. Eltern, Schwiegereltern in spe, meine Oma (und das hat mich so sehr gefreut,denn obwohl ich schon seit 2 Jahren hier wohne,kannte sie die Wohnung noch nicht), mein Bruder und Fräulein P. (Freundin meines Bruders).
Ich habe überlegt, was könnte ich nur machen...In der neuen Lecker Bakery kleben ja total viele Zettel. Aber daraus habe ich dann doch nichts gemacht. Ich habe ja in der letzten Woche mir das Backbuch von Cynthia Barcomi gegönnt. Daraus habe ich die Cookies gebacken, denn die gehen immer. Und ich finde sie total lecker. Mein bisheriges Standardrezept war mir ein wenig zu süss. Aber die sind komischerweise, trotz einigem an Zucker gar nicht so süß...Ich habe den Teig in drei verschiedenen Sorten abgebacken. Schokotropfen/ weiße Schoko-Macadamia/ Cranberries...
Besonders die mit Cranberries schmecken mir besonders gut.


Das war der erste Streich...Dann habe ich noch Waffeln gebacken. So schnell wie die weg waren, konnte ich leider kein Foto machen. Dazu gab es dann Zimtkirschen und Sahne.
Eigentlich hätten die Waffeln vollkommen ausgereicht, aber ich hatte ja einen Grund zum backen..
Also weiter gehts... Ich habe dann noch Brownies, wieder nach einem Rezept von Cynthia Barcomi gebacken. Sie schmecken ebenfalls sehr gut. Allerdings sind sie mir ein wenig zu fest geworden. Ich mag Brownies lieber, wenn sie richtig *nass* sind. Das nächste Mal lasse ich sie nicht so lange im Ofen.


Zu einem Geburtstag gehört natürlich auch noch eine Torte. Ich habe mich an meine erste Fondanttorte gewagt. Au man...Das war was. Aber ich bin schon ein wenig stolz auf mich.Wobei ich Kekse dekorieren einfacher finde. Und meinen Hut vor allen Motivtortenkünstlern ziehe.
Ich poste hier erstmal ein Bild und in einem neuen Post das Rezept und auch Art und Weise wie ich die Torte gefüllt habe. Da haben mir zwei Seiten sehr,sehr bei geholfen... Zum einen Home is where my Törtchen is und Tortentante.




Eierlikör- Baileys Torte gefüllt mit Himbeer-Joghurt
Da ich zum einen noch Teig und auch fertigen Kuchen über hatte, habe ich noch so ein paar Sachen gezaubert. Alles ein wenig zuviel. Aber so freuen sich die Arbeitskollegen von Herrn F. morgen :-)