Recent Posts

Sonntag, 30. Juli 2017

{Getränke} Brombeersirup


Hallo Ihr Lieben,

in meinem letzten Post spielte die Brombeere ja auch schon eine Rolle
und heute bleibe ich noch etwas bei dieser tollen Frucht.

Ich glaube auch, das ich mir nächste Woche noch einmal Brombeer Nachschub
bei meinen Eltern holen sollte. Habt Ihr Lieblingsrezepte mit der schwarzen Beere?

Heute bringe ich euch einen sehr leckeren Brombeersirup mit. Ich gieße
Ihn gerne mit Mineralswasser auf, könnte mir aber vorstellen das auch ein
Schuss von dem Sirup in Sekt gut schmecken würde.

Ich weiß das es früher immer einen Schuss selbstgemachten Sirup in 
Mineralwasser gegeben hat. Nur leider kann ich mir gerade nicht ganz
so recht daran erinnern bei welcher Oma es gewesen ist. Auch meine Oma,
die nicht bei uns im Haus gelebt hat, hatte Zeit ihres Lebens einen Schräbergarten.
Sie und mein Opa haben dort Spargel angebaut, ich mag Ihn dennoch nicht.
Ich glaube das sie auch Früchte hatten, aber daran kann ich mich nicht mehr
so ganz erinnern. Denn nachdem mein Opa gestorben ist (da war ich 9 Jahre)
hat meine Oma den Garten nicht mehr genutzt oder vielleicht ein paar Jahre noch?
Auch das sind so Dinge die ich vergessen habe oder vielmehr mich mit 37 Jahren
nicht mehr daran erinnern kann. Aber so ist das mit der Vergangenheit.

Was ich allerdings weiß, das meine Omas ihre Gärten sehr geliebt haben
und auch mit den geernteten Sachen immer etwas gemacht haben.
Genau wie meine Mum, auch wenn der Garten sehr viel Arbeit bedeutet
möchte meine Mutter Ihn nicht aufgeben. Ich finde es auch gut das der
Nutzgarten noch da ist. Frischeres Obst und Gemüse bekomme ich sonst
nirgendwo und das auch noch total in bio. Einfach wundervoll.

So nun aber wieder zurück zu meinem heutigen Rezept.
Ein schnelles und fixes Rezept für einen leckeren Brombeersirup.


Brombeersirup

Zutaten

1300g Brombeeren
1kg Zucker
1 Pck. Zitronensäure

Zubereitung

1.) Die Brombeeren mit etwas Wasser in einem Topf weich kochen.
Die Masse durch ein feines Sieb abseien und den Fruchtsaft auffangen.

2.) 1 Liter Fruchtsaft abmessen und wieder zurück in den Topf geben.
Gemeinsam mit dem Zucker und der Zitronensäure verrühren und
aufkochen lassen. Wenn der Zucker gelöst ist, die Flüssigkeit in eine
Flasche mit Schraubdeckel füllen, zudrehen und abkühlen lassen.

3.) Ich habe dann den Sirup in den Kühlschrank gestellt. 
Vor Gebrauch gut durchschütteln und mit Mineralwasser vermengen. 
Wie viel Sirup dann in ein Glas gefüllt wird, müsst ihr selber entscheiden.


*Prost*

und ein schönes Wochenende
    wünscht Euch
Moni

1 Kommentar:

  1. Lecker! Allerdings fehlt hier ein Schuss Wein. Bei meineweintipps gebe ich Tipps zu guten Weinsorten.

    Gruß
    Tim

    AntwortenLöschen