Recent Posts

Mittwoch, 18. Januar 2017

Ein klassischer Marmorkuchen in kleiner Form


Heute gibt es mal wieder was nicht zuckerfreies aus meiner Backwerkstatt.
Beim anschauen meiner Backsachen, habe ich meine kleine
Guglhupfform gesehen. Ich musste direkt an
meine Oma denken, denn früher gab es öfter Kuchen oder auch Waffeln.

Ich mag meine kleinen Backformen sehr gerne, denn wenn man nur 
zu zweit ist, dann reichen kleine Formen. Wobei dieser kleine Kuchen
wird von meinem Mann mit zur Arbeit genommen. Denn es ist Zucker 
im Innenleben. Auch wenn ich ihn nicht probiert habe, er
duftet total gut und ist auch total fluffig.


Marmorkuchen

125g weiche Butter
125g Zucker
3 Eier
250g Mehl
1 Prise Salz
1/2 Pck Vanillezucker
1/2 Pck Backpulver
1 EL Backkako
125ml Milch

Zubereitung

1.) Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren

2.) Einzeln die Eier unterrühren

3.) In eine zweite Schüssel das Mehl mit dem Salz und Backpulver
vermengen. Im Wechsel mit der Milch zur Butter-Ei Zucker 
Mischung geben.

4.) Nun ungefähr die Hälfte des Teiges in eine kleine Guglhupf Form
füllen. Die andere Hälfte mit dem Kakao und evtl. einem 
Schuss Milch noch einmal vermengen.

5.) Die Kakaomasse auf den hellen Teig in die Guglhupf Form 
geben und mit Hilfe einer Gabel die Teige leicht miteinander 
vermengen.

6.) Die Form nun in den vorgeheizten Backofen bei
180°C ungefähr 30 - 40 Minuten backen.
Bitte mit Stäbchenprobe prüfen ob der Kuchen fertig ist.


Habt ihr einen Lieblings Rührkuchen? Ich glaube ich sollte mein Herz 
wieder für Rührkuchen entdecken und diese vielmehr dieses Jahr mal 
backen. Und wenn es dann noch in kleinen Formen gebacken wird,
dann hat man nicht soviel auf einmal. Denn eigentlich isst momentan
nur mein Mann solch einen Kuchen. Allerdings durften sich meine
Kolleginnen über diesen Marmorkuchen freuen.

Alles Liebe 
Eure
Moni



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen