Recent Posts

Donnerstag, 29. Dezember 2016

{Silvesterfood} Internationales am 31.12.2016


Auf einer Silvesterparty findet man häufig Fingerfood. Das finde
ich auch absolut am besten. Denn auf einer Silvesterparty lacht,redet,
tanzt und trinkt man doch die meiste Zeit.
Und ein Fingerfoodbüffett ist dann doch das beste, besonders
wenn man es die ganze Nacht stehen lässt. So kann jeder 
dann auf einer Party etwas essen, wenn man Hunger hat.

Ich steuere heute etwas türkisches für Silvesterbuffett bei.

Pogaca, ein Hefegebäck mit leckerer Schafskäsefüllung.
Die Schreibweise ist nicht so ganz richtig, über dem G befindet sich
eigentlich so eine Art Häckchen und unter dem C ein kleiner Strich.
So weiß man auch direkt wie es ausgesprochen wird.


Pogaca

Zutaten

20g frische Hefe
250g Magerjoghurt
100g Butter
1 Ei
125ml Olivenöl
Salz
500g Mehl
150g Schafskäse
1 Bund Petersilie
schwarze Sesamsamen

Zubereitung

1.) Die Hefe klein bröckeln und in den zimmerwarmen
Joghurt geben. Die Butter in einem Topf auf dem Herd zerlassen.
Das Ei trennen. Die Butter mit dem Öl, 1 TL Salz und dem Eiweiß 
vermischen. Nun den Hefejoghurt unterrühren. 

2.) Das Mehl portionsweise hinzugeben und verkneten. Ich lasse
das immer meine Küchenmaschine machen, bis alles ein
geschmeidiger Teig geworden ist.

3.) Nun den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 
ungefähr 30 Minuten gehen lassen.

4.) In der Zeit habe ich dann die Füllung zubereitet.
Den Schafskäse klein bröseln und die Petersilie
fein hacken. Beides miteinander vermischen.

5.) Den Teig auf der Arbeitsfläche gut durchkneten und zu einer
langen Rolle formen (ca.40cm). Die Rolle in ca.20 Stücke schneiden
und zu Kugeln formen. 

6.) Die Kugel platt drücken und 1 TL der Käsefüllung genau
in die Mitte geben. Dann verschließen und die Pogaca auf
ein Backblech legen. Mit dem Eigelb einstreichen und nach Bedarf 
den Sesamsamen drauf streuen.

7.) Für 20 - 30 Minuten in den Backofen schieben.
Die Pogaca schmeckt warm absolut am besten.


Ich wünsche euch einen guten Rutsch

Alles Liebe
eure
Moni






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen