Recent Posts

Sonntag, 23. Oktober 2016

Kürbis Kuchen im Glas


Was soll man bloß aus Kuchenresten machen? Oft friere ich sie ein, um später daraus 
Cake Pops zu machen. Aber aus dem restlichen Kuchen wollte ich diesmal einen
kleinen und schnellen Nachtisch zaubern.

Ich mag die kleinen Gläser total gerne, denn sie haben eine wundervolle Größe.
Sind nicht zu groß und nicht zu klein. Ich mache mir jetzt schon Gedanken was
ich an Weihnachten zum Dessert reichen werde, aber was ich schon weiß
ich nutze diese kleinen Gläser dafür.


Das Rezept für den Kürbis - Gewürz - Kuchen
findet ihr hier

zusätzlich benötigt ihr für
3-5 Gläser 

1x Doppelfrischkäse
ca.100ml Sahne
Zimt
Haselnusssirup
evtl. Puderzucker


1.) Den Frischkäse fülle ich immer in ein Litermaß, schütte die Sahne dazu
und verrühre alles mit Hilfe eines Handrührgerätes.
Wenn es doch zu flüssig ist, gebe ich noch etwas Sahnesteif dazu.

2.) Dann für den Geschmack den Sirup und Zimt. Sollte es noch 
nicht süß genug sein, dann einfach noch was Puderzucker dazu.
Alles vermengen. Es sollte so fest sein, das man die Masse in 
einen Spritzbeutel füllen kann.

3.) Nun abwechselnd in die Gläser füllen und bis zum Verzehr in 
den Kühlschrank stellen.



Macht ihr euch schon Gedanken um die Weihnachtsdessert?
Oder bleibt ihr lieber noch beim Herbstthema?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

Alles Liebe
eure
Moni




Kommentare:

  1. Hmmm tolle Idee und mal was anderes als Cake Pops. Ich finde diese Gläschen auch immer ganz bezaubernd. :) Bei mir gab es letztes Jahr Crème brûlée mit Tonkabohne und Granatapfel, ebenfalls in kleinen Gläschen.

    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MMhhh, das hört sich wirklich lecker an. Zum Glück gibt es noch genug Zeit bis Weihnachten.Da habe ich noch genug Zeit mindestens 10 Mal meine Pläne umzuschmeißen, was es als Dessert geben wird

      Löschen