Recent Posts

Dienstag, 6. September 2016

#süssezaubereiensagtja - Die Gastgeschenke (+Rezept)

Hallo ihr Lieben,

was darf auf unserer Hochzeit neben der Torte natürlich nicht fehlen?!

Die Gastgeschenke

Auch in diesem Bereich gibt es so wundervolle Ideen. Ich habe schnell
bemerkt das man Rund um das Thema Hochzeit mega viel Geld ausgeben
könnte. Für mich stand aber fest das ich meine Gastgeschenke selber
machen möchte. Irgendwie wusste ich aber sehr schnell das ich
dekorierte Kekse unseren Gästen zukommen lassen möchte

Auch die Kekse sollten zum Thema passen. Wie gut das es
Magic Decor gibt und somit es ganz einfach ist eine essbare Spitze 
herzustellen.



Die Kekse habe ich nach meinem Lieblingsrezept 
von Peggy Porschen gebacken.

Zutaten

200g weiche Butter
200g feiner Zucker
1 Ei
400g Mehl
Mark einer Vanilleschote

Zubereitung

1.) Die weiche Butter, Zucker und das Mark einer Vanilleschote cremig rühren

2.) Das Ei verquirlen und zum Butter-Zuckergemisch hinzufügen

3.) Zu guter letzt das Mehl dazu geben und alles zu einem bröseligen Teig vermengen
Das mache ich immer mit den Händen, so erlangt man die beste Konsistenz

4.) Alles zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln. 
Der Teig sollte nun 1 Stunde ruhen, aber nicht im Kühlschrank da er dort zu
fest wird. Wenn ich allerdings den Teig schon einen Tag vorher vorbereite
lege ich ihn auf jeden Fall in den Kühlschrank und am nächsten Tag
hole ich Ihn rechtzeitig wieder heraus.

5.) Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und ausstechen

6.) Den Backofen auf Umluft 180° C vorheizen

7.) Die Kekse auf ein Backblech legen und ca.8 Minuten backen bis sie
goldgelb sind. Ihr müsst von den Minuten her selber schauen, denn es ist
von Backofen zu Backofen doch unterschiedlich.

8.) Die Kekse komplett abkühlen lassen


Ich habe alle Kekse (in dem Fall 60 Stück) mit Royal Icing versehen.
Alle Kekse habe ich dann ein paar Tage trocknen lassen, damit das Royal Icing 
hart wird. Die Blüten hatte ich alle schon mit einer Mischung aus Fondant und CMC vorbereitet.
Leider hat mir die hohe Luftfeuchtigkeit bei der Fertigstellung ein Strich durch
die Rechnung gemacht. Alle Blüten waren total weich und platt.

Nachdem Marlene und ich am Donnerstag vor der Hochzeit noch fix nach Venlo (NL)
gefahren sind, wurden alle Blüten mit Blütenpaste noch einmal neu gemacht.
Die alten Blüten hatte ich dann in der Zwischenzeit wieder abgemacht. Zum Glück ging das total gut und es ist nichts kaputt gegangen.

Die Spitze habe ich mit Hilfe von Magic Decor hergestellt. Ich finde das ist eine tolle Masse
(wenn man das Original nimmt) um feine Muster herzustellen.
Habt ihr auch schon mal mit Magic Decor etwas hergestellt?


Festgeklebt habe ich die Spitze dann mit essbarem Kleber. Aber davon habe ich nur sehr wenig genommen, damit es nicht zu klebrig wird. Und dann alle Kekse wieder an die Seite legen, damit sie trocknen können. Zum Schluss kommt dann die Blüte drauf.
Wie findet ihr Gastgeschenke auf einer Hochzeit? Toll oder doch eher sinnlos?

In meinem nächsten Post geht es um das eigentliche Highlight der Hochzeit,
neben meinem Mann, nämlich die Hochzeitstorte und der Candytable.
Alles Liebe eure Moni





Kommentare:

  1. Antworten
    1. Vielen lieben Dank...Ich liebe es ja mit so Kleinigkeiten anderen eine Freude zu bereiten

      Löschen
  2. Guten Morgen Monika,
    ganz tolle Gastgeschenke!
    Schönen Sonntag und
    liebe Grüße
    Irena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irena,
      vielen Lieben Dank. Dir ebenfalls einen schönen Sonntag

      Löschen