Recent Posts

Montag, 26. September 2016

#suessezaubereiensagtja DIE TORTE + Candytable

Hallo meine Lieben,

viele Bräute, so glaube ich machen sich mehr Gedanken um das Kleid
als um vielleicht die Torte. Nun ja, da ich eine Leidenschaft zum Backen
habe war die Torte und alles was dazu gehört für mich das größte und
intensivste Thema rund im die Hochzeit.

Über ein Jahr habe ich mit Marlene immer wieder Pins bei Pinterest
hin und hergeschickt. Es gibt ja wirklich richtig tolle Torten und Candy Tables.
Mir war von Anfang an klar, das weder ich die Torte selber machen
würde noch das ich sie irgendwo bestellen würde.

Für unsere Hochzeitstorte kam nur meine liebe Marlene von

Eine ganze Zeit wusste ich überhaupt nicht welche Torte ich haben möchte,
ich wusste nur das sie zum einen passend zum Farbthema sein sollte
und auch keine 0815 Torte. Wobei unmöglich, wenn sie von 
Marlene kommen wird.

Ungefähr sechs Wochen vor der Hochzeit hatte ich mich dann
entschieden. Da mein Mann weiterhin bei der Meinung blieb,
"Du machst das schon", konnte ich frei entscheiden.



Marlene hat dann zu Hause in der Schweiz die Rosen gefertigt.
Und die Rosen sind echt so mega krass geworden. Ich kann Blüten,
wenn überhaupt nur mit Hilfe von Ausstechern und Moulds.

Wieso, weshalb, warum sie Angstschweiß beim Transport
hatte könnt ihr bei Marlene in einem Post nachlesen.


In dieser Box kamen die Rosen zum Glück heil bei uns an.
Wir beide waren sehr erleichtert, denn nochmal hier vor Ort die Rosen
anzufertigen wäre nicht machbar gewesen.

Die Torte war dann erstmal optisch geklärt. Geschmacklich hatten
wir uns erst festgelegt als Marlene hier bei uns gewesen ist.
Denn sie kam ja schon Dienstags vor der Hochzeit und somit
hatten wir genügend Zeit, nochmal genauer Gedanken zu machen.

Ein paar Wochen vor der Hochzeit hatte ich dann schon begonnen, farblich
passende Süßigkeiten zu finden. Ich war mehrfach im Großhandel, Einzelhandel
es war gar nicht so einfach. Aber ich hatte mir in den Kopf gesetzt, das
die Süßigkeiten braun, weiß/creme und lila sein sollten.
Aus den USA hatte mir Marlene bei ihrem letzten Aufenthalt
Kaugummis und Zuckerstangen in lila mitgebracht.

In einem Großhandel habe ich dann auch durch Zufall noch
günstige Zuckerzangen entdeckt und direkt mitgenommen.
Ich hatte zwar welche von meiner Oma, aber die würden nicht
ausreichen. Ach und so kleine Schaufeln habe ich mir auch geholt.
Wofür eine Karte für den Großhandel gut ist. 


Ich habe für den Candy Table viel zu viel eingekauft. Ich hatte große
Sorge das es nicht reichen wird. Aus diesem Grund liegt jetzt noch eine
große Tasche in meinem Büro. Das Popcorn bekommen aber in der
nächsten Zeit die Kita Kids (dann brauchen wir es nicht zu essen *lach*)


Hier ein kleiner Einblick was alles auf dem Tisch stand;

- Haribo Balla Balla Stixx
-Cola Kracher
- Herz Salzbrezel
- Cola Schnuller
- weiße Mäuse
- Schokokugeln
- Zuckerstangen
- Kaumgummibälle
- weiße Schokolade
- lila Weingummi
- Cola Schnüre
- Cola Ringe

Neben der Torte haben wir einen Abend vorher noch Panna Cotta und
Toblerone Mousse hergestellt. Beide Rezepte findet ihr auf 
Marlene's Blog.





Die Toblerone Mousse war der Kracher und die Gäste wollten
unbedingt das Rezept dazu haben. Auch dieses findet ihr auf 
Marlene`s Blog.

Ab Mittwochs vor der Hochzeit fingen wir mit den Vorbereitungen an.
Besonders schwierig war das Arbeiten mit dem Fondant, denn die Luftfeuchtigkeit
war doch sehr hoch. Und jeder der mit Fondant arbeitet weiß wie schlimm
das sein kann. Marlene hatte große Sorge, das ich denken könnte das sie
noch nie mit Fondant gearbeitet hat. Denn beim ausrollen riss der Fondant immer
und immer wieder. Mit genügend Stärke ging es dann.

Ich fand es die gesamte Zeit so mega interessant Marlene beim Arbeiten zu zuschauen.
Ich glaube sie selber war streckenweise doch ein wenig nervös dadurch. Oder Marlene?
Das einzige was ich an der Torte selber gemacht habe, waren in Ebene 2 kleine
Perlen ins Rautenmuster zu stecken.








Die beiden unteren Ebenen waren nicht essbar gewesen. 
Denn so viele Gäste hatten wir dann für 5 Ebenen dann doch nicht. 

Die beiden unteren Dummies und die Zuckerrosen stehen auch in meiner
Vitrine im Wohnzimmer. Ich könnte sie mir immer und immer wieder ansehen.
Denn es ist so mega was Marlene da gezaubert hat.

Was an dem Abend total toll gewesen ist, Marlene hat sich komplett um die Candybar
gekümmert. Liebe Bräute ich sag's euch, sucht euch jemanden der sich
um das befüllen und besonders auch nachfüllen kümmert. Denn ihr 
werdet selber dafür keine Zeit haben.

So gegen 21.30 Uhr haben wir dann die Torte angeschnitten.
Ich glaube mein Mann hat gar nicht bemerkt das ich die Hand 
oben hatte *lach*

Ach was war eigentlich unter dem Fondant versteckt?!

In der obersten Etage war nach Wunsch von Herrn F. ein Schokobisquit
mit einer Kirsch-Schokostreusel Füllung.

Darunter war heller Bisquit mit einer Mango Prosecco Quark Füllung

und als letztes gab es einen Schokokuchen mit Himbeer Mascarpone Füllung.

Die Gäste waren begeistert und haben sich die Finger geleckt.
Ich selber habe tatsächlich erst am nächsten Tag ein Stück Torte 
gegessen. Mein absoluter Liebling war die mit Mango Quark.

Ich danke dir, liebe Marlene für deine wundervolle Arbeit an
der Hochzeit und an den Tagen vor der Hochzeit.
Und auch vielen Lieben Dank für die Fotos die du von dem 
Candy Table und der Torte gemacht hast.
Es ist wirklich wundervoll dich zur Freundin zu haben.
Und wie wir schon oft gemerkt haben, die vielen Kilometer
machen uns absolut nichts aus.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen