Recent Posts

Freitag, 8. Januar 2016

{Kindheitserinnerungen} Kartoffelsalat nach meiner Mum

Hallo meine Lieben,

heute geht es in meinen Kindheitserinnerungen um meine Mum und
um Kartoffelsalat. Heute gibt es ihren Kartoffelsalat zu Weihnachten.
Ich erinnere mich, das es diesen Kartoffelsalat irgendwie
fast immer zu Festen oder größeren Treffen gegeben hat.

Eigentlich muss ich zugeben das an diesem Kartoffelsalat
 eigentlich nichts besonderes ist, 
aber für mich früher irgendwie schon.
Und heute ist es eine Erinnerung, die ich sehr gerne mag.
Denn es war ein Salat mit Mayonaise, mit der "guten" von
der Marke mit einem blauen Deckel. Aber nur
die mit dem dunkelblauen Deckel.



Bei den Fotos habe ich bemerkt, das es irgendwie total 
schwierig ist Kartoffelsalat gut zu fotografieren *g*

Kartoffelsalat a la Mama

Zutaten
1kg Kartoffeln, festkochend
Gewürzgurken (Menge nach Geschmack)
1/2 Ring Fleischwurst
3 hartgekochte Eier
1 Apfel
Salz
Pfeffer
Gewürzgurkenwasser
1 Glas Mayo mit dem blauen Deckel

Zubereitung

1.) Die Kartoffeln schon am Vortag mit Schale kochen.
Etwas abkühlen lassen und direkt pellen. Dann bis zum nächsten
Tag an die Seite stellen.

2.) Am nächsten Tag die Eier kochen. Ich habe sie
6 Min 30 sec.kochen lassen und sie waren für mich
perfekt. An die Seite stellen und abkühlen lassen.

3.) Die Fleischwurst, Kartoffeln Apfel und Gewürzgurken 
in Stücke schneiden. Und alles in eine Schüssel geben 
und schon mal umrühren.

4.) In eine zweite Schüssel den Inhalt des Mayo Glases leeren.
Dann habe ich nach und nach etwas Gewürzgurkenwasser
hinein gegeben, bis ich die Konsistenz erreicht habe die ich brauchte.
Also nicht zu flüssig und nicht zu fest. Dann noch alles
mit Salz und Pfeffer würzen.

5.) Ich gebe dann nicht das gesamte Mayo Dressing zu den Kartoffeln
und Co. Denn ich habe den Kartoffelsalat morgens gemacht, damit er
durchziehen kann und abends habe ich dann noch einmal 
was vom Dressing dazu gegeben, damit der Salat nicht zu trocken ist.

6.) Die Eier abpellen und in viertel schneiden. Ich lege sie
dann immer als Deko oben auf den Salat.

Besonders gerne mag ich den Apfel in dem Salat, der macht irgendwie 
den Salat frisch und lecker.

Weihnachten 2015 war ich für den Kartoffelsalat zuständig
und ich muss sagen er hat wirklich so wie bei Mama geschmeckt
und darauf bin ich doch sehr stolz
(auch wenn es "nur" Kartoffelsalat ist)


Ich wünsche euch ein schönen
Freitag, bis zur nächsten 
Kindheitserinnerung

Alles Liebe
Eure
Moni




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen