Recent Posts

Donnerstag, 5. November 2015

{Rezension} Partyminis aus dem Glas

Hallo meine Lieben,

ich mag es auf Events zu sein, bei denen man tolles Essen bekommt. Wie soll es für eine Foodbloggerin auch anders sein. Aber besonders gerne mag ich die Präsentation. Sehr gerne mag ich es wenn das Essen in kleinen Gläsern abgefüllt ist. Da sieht man direkt was man bekommt und als kleine Häppchen finde ich so Mini Gläser auch echt toll. Passend zu diesem Thema habe ich aus meinem Bücherregal für euch etwas heraus gekramt.





Bassermann Verlag
Gebundenes Buch
Pappband
96 Seiten
ISBN 978 3 572 08192 9
€ 14,99

Das schreibt der Verlag über dieses Buch

Kleine Köstlichkeiten ganz groß

Partyminis - gut vorzubereiten und ganz praktisch im Glas serviert. Wer Gäste hat, möchte sie
gut versorgen, aber auch selbst eine vergnügte Zeit haben. Mit diesen Rezepten wird Ihnen
das gelingen! Ulrike Beilharz ist leidenschaftlich gerne Gastgeberin. Mit viel Liebe hat sie 
wunderbare süße und pikante Gaumenschmeichler entwickelt, die sie in kleinen Gläschen serviert. 
So kommen die Speisen am besten zur Geltung, die Finger bleiben sauber und die Gäste
können entspannt genießen. Und weil die Autorin selbst auch feiern möchte, macht
sie das Meiste im Voraus, denn das ist bei ihren Rezepten möglich!


Das Buch ist unterteilt in drei Kapitel

- Süß mit feinen Früchten
*Limettencreme
*Hagebutten Pavlova
*Karamellbananen

- Süß und edel gewürzt
*Panna Cotta mit Karamellkern
*Weißbiercreme mit Schaum
*Schokopraline im Glas

- Brillant pikant
*Lauchsalat mit Apfel und Gurke
*Ziegenfrischkäsemousse
mit Feigenchutney
*Rheinischer Kartoffelsalat


Bei all den Rezepten im Buch, die sich wirklich köstlich 
anhören konnte ich mich ganz schwer entscheiden.

Aber dieses mal habe ich mich für ein herzhaftes 
Rezept entschieden.

Zucchiniröllchen mit Schafskäse

Für 10 bis 13 Gläschen

Für die Röllchen

2 mittelgroße Zucchini
400g Feta Käse
2 TL italienische Gewürzmischung
(ich habe TK 8 Kräuter genommen)
3 EL Olivenöl

Zubereitung

1.) Die Zucchini waschen und mit einem Sparschäler 
in dünne Streifen schneiden. Für die komplette Angabe
sollten es so ca.30 - 35 Streifen sein
(Ich habe nur 200g Käse und 1 Zucchini genommen,
denn Herr F. mag nicht sonderlich gerne Zucchini)

2.) Den Fetakäse abtropfen lassen. In kleine Würfel schneiden.
Jeden Würfel mit einem Zucchinistreifen umrollen.
Ich habe die Würfel dann in eine kleine 
Auflaufform gestellt.

3.) Den Ofen auf 160 Grad/ Heißluft vorheizen

4.) Über die Würfel dann die Kräuter streuen 
und alles mit Olivenöl betränken

5.) Für 20-25min in den Ofen schieben

6.) Wenn die Röllchen fertig sind, kann man diese
sehr schön in Gläser stapeln 

Da ich die Röllchen nur für mich gemacht habe,
blieben sie auf einem kleinen Teller.
Ich habe noch etwas Salz auf die Würfel gestreut
und dann ab in den Mund. 
Wirklich sehr köstlich muss ich sagen.



Mein Fazit zu diesem Buch

Zu jedem Rezept gibt es ein passendes Bild. Das finde ich toll.
Die Rezepte hören sich alle sehr toll und schmackhaft an.
Ich werde mit Sicherheit nicht das letzte Mal etwas 
daraus gemacht haben.

Eigentlich hatte ich auch schon ein Rezept 
daraus gemacht, allerdings dann vergessen Fotos 
zu machen. Aber meine Familie war begeistert.


Einen guten Appetit 
wünsche ich euch

Eure Moni



*Ich bedanke mich recht Herzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe für dieses Rezensionsexemplar. Auch wenn ich dieses Exemplar kostenlos erhalten habe, spiegelt 
dieser Post meine eigene Meinung wider. 











Kommentare:

  1. Das Buch besitze ich auch. Ich finde es richtig toll! Ich mag es auch, wenn Desserts, ob süß oder herzhaft, in solchen Gläschen serviert werden. Die Zucchiniröllchen will ich auch noch ausprobieren, die sehen so lecker aus :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luisa,
      vielen Dank..Ich werde demnächst mal die Weißbiercreme testen.
      Mit der hat mein Verlobter geliebäugelt...

      Löschen