Recent Posts

Montag, 23. November 2015

{Rezension} Kuchentratsch

Hallo meine Lieben,

heute ist es wieder mal an der Zeit das ich euch ein Buch vorstelle.
Im TOPP Verlag ist das Buch Kuchentratsch erschienen.
Dieses habe ich mir mal näher angeschaut.
Denn Omas Rezepte gehen immer, finde ich.


Kuchentratsch
TOPP Verlag

ISBN 9783772480041
Hardcover
96 Seiten
mit einem kleinen Buch
für eigene Kuchenrezepte


Was genau steckt hinter dem Buch?

Hinter Kuchentratsch stecken Katharina und Katrin.
Sie sind ein junges Unternehmen aus München. Sie kamen
auf die Idee Senioren und Seniorinnen eine Anlaufstelle zu bieten.
Dieses erstmal durch Kuchen backen.
Denn was ist toller als frisch gebackene Kuchen von Oma?!

Man kann in München bei Kuchentratsch auch Kuchen
bestellen. Denn wo sollten sonst die ganzen köstlichen Kuchen
hin. Ich finde es ganz wundervoll, das Privatpersonen oder auch
Firmen dort Kuchen bestellen können.
Russischer Zupfkuchen

Lecker sieht so ein Streuselkuchen auf jeden Fall aus
In diesem Buch findet man 24 wundervolle Rezepte.
Jede Oma hat einen Steckbrief ausgefüllt, so erfährt der Leser
ein wenig über die jeweilige Oma.
Dies gefällt mir zum einen gut, die Bilder der Omas
in Aktion und auch die handgeschrieben Rezepte bei den Fotos
finde ich einfach wundervoll.

Denn ich finde handgeschriebene Rezepte sind etwas sehr wertvolles.
Ich habe die Rezepte meiner Oma alle in einer Schublade liegen
und dort bleiben sie auch, bis ich eins nach dem anderen
nach backen werde. Also ich hüte sie wie einen Schatz.

Ich musste natürlich ein Rezept aus dem Buch nach backen
um beurteilen zu können, ob Omas Rezepte wirklich toll sind.

Ich habe mich für ein Rezept von Oma Maria Anna
entschieden.


Käsekuchen mit Kirschen

125g Butter
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
1 kg Quark
1 Pck. Vanillepudding
1 Prise Salz
1 Prise Backpulver
1 Glas Schattenmorellen

Zubereitung

1.) Den Backofen vorheizen
170 Grad/ Umluft

2.) Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
Den Saft benötigt man für das Rezept nicht. Ich
trinke gerne den Saft vermengt mit Wasser.

3.) Butter, Zucker und Vanillezucker vermengen.
Die Eier einzeln unterrühren bis die Masse schaumig ist.

4.) Quark, Vanillepuddingpulver, Salz, Backpulver zur Masse
geben und alles zu einem glatten Teig vermengen.

5.) Ich habe dann Backpapier in eine Springform gegeben
und den Teig hinein gegeben.

6.) Auf den Kuchen die abgetropften Kirschen geben.

7.) Den Kuchen nun für ca. 75 min backen lassen.
(nicht zu lange, sonst wird er so dunkel wie auf meinem Bild)

8.) Den Kuchen in der Form komplett erkalten lassen.


Mein Fazit;

ein leckeres Rezept eines Käsekuchens.
Besonders weil er ohne Boden ist und echt fix im Ofen ist.

Bon Appetit
wünscht 
Euch
Moni


* Das Buch wurde mir durch den TOPP Verlag zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich an dieser Stelle hierfür.
Dies beeinflusst allerdings nicht meine Meinung. In diesem Post findet man meine eigene persönliche Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Meiner war nicht so dunkel und hat exakt die Zeit im Ofen verbracht wie im Rezept angegeben. Da sieht man mal wieder, wie verschieden Öfen sind.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einem liebevoll gestalteten Buch an, danke für deine Vorstellung...

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen