Recent Posts

Samstag, 25. Oktober 2014

{Rezension} Easy Cake Pops


Hallo meine Lieben,

falls es euch aufgefallen ist, musste ich einen Samstag aussetzen mit meiner Buchreihe. Denn leider hat was mit dem terminieren nicht geklappt und ich war das Wochenende in Esslingen/Schweiz.
Aber nun hole ich es heute nach. Ein neues Buch liegt in meinen Händen. Vielen lieben Dank geht an den Südwest Verlag für dieses Exemplar. Ich liebe es ja neue Rezepte zu testen und somit auch bei den Cake Pops...Eigentlich kann man viele eigene Kreationen entwickeln, aber manchmal ist ein Buch doch echt gut.



Kay-Henner Menge

Paperback, 96 Seiten
ISBN 978 3 517 09296 6
Südwest Verlag
9,99€

Inhalt
Einführung
Einfach am besten
Fantasievoll gefüllt
Überraschend schön
Die Cakepop Party
Verzieren, verpacken, verschenken


Das sagt der Verlag über dieses Buch:
Schnell, einfach, aber besonders: Hier kommen die "Easy Cakepops" : Genuss am Sti(e)l,
der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch Spaß macht! Kleine Kuchenstücke werden geformt,
auf Stiele gespießt und anschließend verziert. Das Buch bietet ganz einfache und schnelle Rezepte, 
denn alle Cakepops werden aus Keksen und fertigen Kuchen gemacht. Je nach Anlass werden sie 
dann besonders verziert- der Wow-Effekt ist garantiert! Überraschende Ideen für bunte Dekorationen
und kreative Verpackungen, die aus den Cakepops wunderbare Geschenke zaubern, ergänzen die Sammlung. Also auf zum einfach-sti(e)lvollen Genuss!

Das sage ich zu dem Buch:
Eigentlich habe ich ja immer mein Standard Rezept für Cake Pops, aber dieses Buch ist voll 
mit tollen Rezepten. Für Leute die auch nicht gerne backen, ist das Buch auf jeden Fall
auch sehr gut. Denn man kann Fertigkuchen nutzen. Für den Fall das man doch selber 
backen möchte, steht im ersten Teil zwei Rezepte. Da ich ja gerne backe, würde ich 
die gebrauchten Kuchen für die Cake Pops schon selber backen. 
Ansonsten gefällt mir das Buch sehr gut, ich liebe einfache schnelle Rezepte.
Und ich finde auch wenn man noch keine Erfahrung gemacht hat mit Cake Pops, ist es hier sehr gut erklärt und man kann schöne tolle Pops herstellen. Ebenfalls gefallen mir die Bilder, die zu jedem
Rezept dazu gehören. Also auf geht es ans testen eines der Rezepte.




Schokolade- Vanillecreme- Cake Pops

Für ca. 16 Cake Pops
2 Pakete Schokokekse mit Vanillecreme (O*reo)
(je 225g pro Packung)

90g Doppelrahmfrischkäse
3 Pakete Vanillekuchenglasur
(ich habe für meine Cake Pops weiße Candy Melts genommen)

Cake Pop Stiele

Zubereitung

1.) Fünf Kekse von einander lösen und die Vanillecreme abkratzen und 
an die Seite stellen. Die Kekse habe ich dann in einen Gefrierbeutel gepackt und 
mit meinem Nudelholz drauf gehauen, damit kleine Krümel entstehen.
Diese Krümel an die Seite stellen.

2.) Dann die restlichen Kekse entweder auf die selbe Art klein hacken oder
mit einem Mixer. Ich habe dann meinen Stabmixer genutzt. Denn mit der
Vanillecreme in der Mitte ist das schon besser. 

3.) Den Frischkäse in eine Schüssel geben und die Krümel dazu geben. Beides 
miteinander vermengen, bis eine glatte Masse entstanden ist.
Diese Masse nun mit den Händen zu Kugeln formen.

4.) Man kann dann entweder die Kugeln für einige Zeit in den Kühlschrank 
legen oder auch in die Tiefkühlung.

5.) Im Wasserbad die Candy Melts schmelzen. Ich gebe immer noch ein Stückchen
Kokosfett hinzu, dann werden die Melts ein bisschen flüssiger.

6.) Die Kugeln aus dem Tiefkühler holen. Einen Stiel kurz in die Schokolade tauchen und 
dann in die Kugel stecken, kurz antrocknen lassen und dann die Kugel komplett dippen.
Bevor die Glasur trocken wird einige von den Kekskrümeln drüber streuen.

7.) Herr F. hat mir vor einiger Zeit ein Cake Pop Board selber gebaut. Man kann sie aber zum trocknen auch in Styropor stellen. 




Süsse Grüsse
sendet Euch
Moni



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen