Recent Posts

Samstag, 1. März 2014

Rezension Torten von Linda Lomelino

Hallo meine Lieben,

mein Bücherregal bekommt immer wieder Zuwachs und darüber freue ich mich sehr. Diesmal hat der AT Verlag mir das Buch "Torten" von Linda Lomelino zur Verfügung gestellt. Ich möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Schon beim ersten durchblättern des Buches bin ich soooooo begeistert gewesen. Ich liebe Bücher mit tollen Bildern und auch tollen Rezepten. Ebenso begeistert bin ich vom Einband des Buches, es liegt total gut in der Hand.


Linda Lomelino ist nicht nur Buchautorin sondern auch besitzt sie einen wundervollen Blog.
Schaut doch einfach mal vorbei Call me Cupcake

Das Buch startet mit Beschreibungen über Geräte und Utensilien,Zutaten,Spritztechniken.
Ich habe mir noch nicht alles durchgelesen. Aber das was ich bisher gelesen habe, gefällt mir.
Dann starten die tollen, phantastischen Torten.

Das absolut beste an diesen Rezepten ist, so finde ich zumindest, 
das es kleine Torten sind.
Beim durchschauen hüpfte mein Herz besonders bei den Blaubeer Torten in die Höhe.


Kardamontorte mit Blaubeeren
(ich hatte kein Kardamon im Haus, also ist es "nur" eine Blaubeertorte geworden)

Zutaten für den Teig
3 große Eier
240g Zucker 
(beim nächsten Mal würde ich höchstens 150g nehmen)
100ml Milch
1/2 TL Vanillepulver
180g Weizenmehl
2 TL Backpulver
1 TL zerstoßener Kardamon

Blaubeerkonfitüre
250g Blaubeeren 
(ich habe frische,aber tiefgekühlte genommen)
80g Gelierzucker (2:1)
40g Zucker
1 Vanillestange

Joghurtcreme
400ml Sahne
200g türkischer (oder griechischer Joghurt)
2 EL Zucker

Deko
125g Blaubeeren

Zubereitung für den Boden
1. Backofen 175Grad vorheizen
2. Ich habe eine Runde PME Form genommen und diese mit Backpapier ausgelegt.
Das ist ein Tip vorne im Buch und es ist super.
3. Eier und Zucker etwa 5 Minuten schaumig schlagen
4. Milch und Vanillepulver erhitzen (ich habe das in der Mikro gemacht)
5. Diese Flüssigkeit unter die Eiermasse rühren
6. Mehl, Backpulver und Karadmon  mischen und über den Teig sieben.
Ich habe nun das Mehl mit Hilfe eines Teigschabers vorsichtig untergehoben.
7. Alles so lange verrühren bis ein klumpenfreier Teig entsteht.
8. Nun den Teig in die Form einfüllen und 50 Min backen lassen

Zubereitung Blaubeerkonfitüre
1. Schraubgläser bereit stellen
2. Blaubeeren, Gelierzucker und Zucker in einen großen Topf geben.Die Vanilleschote 
längst aufschlagen, das Mark auskratzen und alles zu den Blaubeeren geben.
2. Alles ca.10min köcheln lassen, Vanilleschote herausnehmen und
dann alles in Gläser hinein füllen.
3. Die Gläser habe ich dann auf der Küchenzeile stehen lassen, 
damit sie abkühlen können.

Zubereitung Joghurtcreme
1. Sahne etwas steif schlagen
2. Joghurt und Zucker hinzu geben und zu einer 
streichbaren Masse verrühren

Zusammensetzen der Torte
1. Den Kuchen in drei Scheiben schneiden. Den untersten Boden auf einen Kuchenteller setzen.
2. Mit einer Schicht Joghurtcreme beginnen, dann eine Schicht Blaubeerkonfitüre
3. So mit den weiteren Schichten auch verfahren
4. Den letzten Boden mit der Schnittstelle nach unten auflegen
5. Die Torte rundum mit einer dicken Schicht Joghurtcreme einstreichen
6. Oben auf die Torte dann frische Blaubeeren legen
und dann genießen


Mein Fazit von diesem Buch...ES IST WUNDERVOLL..
und es ist nicht die letzte Torte die ich aus diesem Buch gebacken habe..




Bon Appetit
wünscht Euch
Moni





Kommentare:

  1. Die Torte sieht sehr lecker aus. Und das Buch muss ich mir wohl auch holen, man hört nur gutes darüber :)

    LG luisa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Luisa,
    vielen lieben dank...Die torte ist auch super lecker..Ich habe jetzt immer noch die Konfitüre in meinem Kühlschrank stehen *yummy*
    Das Buch hat tolle Rezepte...

    AntwortenLöschen
  3. Ach die Torte ist so hübsch und vor allem der Anschnitt ein Traum.... Wunderschön..
    Da hätte ich gern ein Stück genossen..
    Liebe Grüsse Marlene ♥

    AntwortenLöschen
  4. mmmhh sieht die lecker aus! Ich liebe Blaubeeren über alles und als Torte mit Joghurt kann ich mir das sehr gut vorstellen. Wobei ich die Kombination mit Kardamom sehr spannend finde und vielleicht mal ausprobieren werde :)

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      vielen dank...Die Torte ist wirklich super lecker. Wobei ich im Teig absolut keinen Kardamom rausschmecken kann. Beim nächsten Mal würde ich ihn direkt wieder weg lassen...
      Liebe Grüsse Moni

      Löschen