Recent Posts

Mittwoch, 26. Februar 2014

Hercules Cocktailbar (Rezension)

Hallo meine Lieben,
ich möchte euch heute wieder ein Buch vorstellen. Diesmal habe ich es aber nicht selber getestet sondern mein "kleiner" Bruder. Er ist mittlerweile schon 31 Jahre alt und hat alles was man zur Cocktailzubereitung braucht in seiner Wohnung. Somit habe ich ihm das Buch in die Hand gedrückt und ihn gebeten sich ein Rezept heraus zu suchen. Und so lieb wie er ist, hat er es auch gemacht :-) Und ich möchte mich noch bei dem Südwest Verlag bedanken für das Rezensionsexemplar


Buch: Hercules´ Cocktailbar von Hercules Tsibis, Südwest Verlag
Cocktail: Cool Down Baby

Zutaten:
1 ½ ganze ungeschälte (!!) Kiwis
1 geschälte Orange
2 TL Puderzucker
1 cl frisch gepresster Zitronensaft
6-8 cl Maracujasaft

Zubereitung laut Buch:
Alle Zutaten mit etwas Eis in den Elektromixer geben und fein pürieren. In einem schönen Ballonglas auf Eis abseihen. Das Verbrennen von Körperfett kann beginnen…

Ableitung: PIMI (Pine Mint)
Anstatt Kiwis nehmen Sie 3 Scheiben frische Ananas und fügen 8 bis 10 Minzblätter hinzu.




Heute habe Ich den Cool Down Baby aus Hercules Tsibis Cocktailbuch als Vitaminbombe 
zwischen den Feiertagen ausprobiert und ihn in zwei verschiedenen Varianten gemixt.
Bei dem Cocktail nach dem Originalrezept habe ich mich genau an das Rezept gehalten, lediglich bei der Variante mit Ananas habe ich ungezuckerte Ananas aus der Dose genommen statt frischer Ananas.
Mit jeweils ca. acht Eiswürfeln entsteht im Mixer ein recht breiiger Cocktail, 
der in seiner Konsistenz stark an einen Smoothie erinnert.
Im direkten Vergleich beider Variationen ist die Kiwi-Version etwas säuerlicher, 
was an den sehr frischen Kiwis liegt. Der Cocktail mit Ananas dagegen ist etwas süßlicher und in Kombination mit den Minzblättern schmeckt er sehr erfrischend.
Auch wenn das Buch vorschlägt, dass die Kiwis ungeschält verarbeitet werden sollten, 
da in der Schale die meisten Vitamine stecken, würde ich sie beim nächsten Mal trotzdem geschält in den Mixer geben, da man die kleinen Härchen, trotz abseihen, noch beim Trinken spürt.
Alles in allem sind es zwei sehr leckere Vitaminbomben, die vor allem in der wärmeren 
Jahreszeit zum Dauergast in meiner Küche werden könnten!



In diesem Sinne...Wer Cocktails mag, wird dieses Buch lieben.
So die Worte meines Bruders. So eine Vitaminbombe könnte ich auch grad gebrauchen.
Ich sollte man schnell anrufen ;-)

Bon Appetit
wünscht euch
Moni




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen