Recent Posts

Sonntag, 15. September 2013

Mega leckere Schoko-Walnuss Cookies und eine Buchvorstellung

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch auch mal ein Buch vorstellen. Ich lese auf anderen Blogs sehr gerne, was die jeweiligen Bloggerinnen über das Buch denken. Denn bei einigen Büchern habe ich dann tatsächlich nochmal meinen Kaufwunsch überdacht. Bei dem Buch welches ich heute vorstellen möchte hat mein Herz schon damals höher geschlagen als ich davon gehört habe, das sie eins heraus bringen wird. Vor zwei Jahren habe ich in Hamburg das erste mal ihr kleines süsses Cafe "Liebes Bisschen" betreten und ich wurde verzaubert.

Aus diesem Grund möchte ich euch heute das Buch "Liebes Bisschen" von Laura Seebacher aus dem GU Verlag vorstellen.

Der Verlag schreibt über dieses Buch;
Kuchen - Couture zum Selbermachen
Viele Ideen, aber zu wenig Platz in der Kuchenvitrine: Längst schon kann Laura Seebacher nicht mehr alle ihre süßen Kreationen in ihrem angesagten, aber winzigen Hamburger Cafe 
"Liebes Bisschen" unterbringen. Deshalb hat sie ihre fantasievollen Rezepte
 für Cupcakes, Cakepops, Torten &Co im GU Backbuch
Liebes Bisschen versammelt.

Mein Fazit zu diesem Buch werdet ihr am Ende diesen Posts lesen :-)

Laura Seebacher
Liebes Bisschen - Traumhaft backen leicht gemacht
GU Autorenkochbücher
160 Seiten mit ca.100 Farbfotos
Format: 18,5x24,2cm, Hardcover
ISBN 978-3-8338-3503-2

Das Buch ist unterteilt in verschiedene Kapitel
Basics
Kleine Sünden
Süße Teilchen
Kuchen&Mini Kuchen
Haute Couture



Unter den Basics findet man wirklich welche die diesen Namen verdienen und das finde ich total gut. Von Rührteig über Wiener Boden, Fondant bis hin zu Papierspritzbeutel falten.

In den Kleinen Sünden findet man so tolle Dinge wie Pink-Flamingo Küsse (die ich auch unbedingt mal testen werde) oder Lavendel Honig Trüffel.

Unter süße Teilchen findet man Brownies, Blondies, Macarons, Konfetti Törtchen und vieles mehr.

Im Bereich Kuchen&Mini Kuchen hat es mir bildlich gesehen das Limettentörtchen im Streifenhemd angetan.Aber auch die Matcha Roulade mit Sauerkirschen oder
 Mohntorte mit Himbeeren sehen zum anbeißen aus.

Im Bereich Haute Couture findet man eine Herrentorte, Teerosen Torte, einen Hochzeits-Erdbeer-Tower.
Und das sind nur ein paar Torten aus diesem Bereich. Und die Kekse nicht zu vergessen. Diese reichen vom Kaffeeklatsch bis zu den Cocktailparty Keksen.

Im hinteren Bereich des Buches befinden sich Kopiervorlagen für die Kekse. Das finde ich, so als Kekstante besonders gut. Denn man kann ja nicht jeden Ausstecher besitzen ;-)


Wie schon oben geschrieben, war ich vor zwei Jahren das erste Mal in dem kleinen sowas von süssen Cafe "Liebes Bisschen". Wer nach Hamburg fährt, sollte dort auf jedenfall vorbei fahren. Im letzten Jahr war ich dann wieder dort (immer zur Tortenshow Zeit) und habe einen soooooo leckeren Cookie gegessen..Und ich konnte es gar nicht fassen, als ich das Buch durchgeschaut habe das Rezept dort zu lesen. Also habe ich dieses SOFORT getestet...


Schokoladen- Cookies mit Walnüssen

Zutaten
110g Mehl
15g Kakaopulver
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
200g gehackte Zartbitterschokolade
(50% Kakao)
100g Butter
2 Eier
100g Zucker
60g brauner Zucker
200g gehackte Zartbitterschokolade
(50-70% Kakao)
100g gehackte Walnusskerne

Zubereitung
1. Hier lese ich zum ersten Mal das der Backofen lieber auf
Umluft vorgeheizt werden soll. 170Grad/ Umluft
Dann zwei Backbleche mit Backpapier versehen.
Mehl, Kakao, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben.
Die Schokolade mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen.
Während dessen die Eier und beide Zuckersorten schaumig rühren.
So lange bis die Masse hellgelb ist.

2. Die Schokoladenmasse kann ruhig noch warm sein wenn sie zur Eier-Zucker Mischung
gegeben wird. Aber dennoch langsam und dann mit einem Teigschaber unterheben.
Ebenfalls vorsichtig dann die Mehlmischung unterheben. Zum Schluss noch die
gehackte Schokolade und Walnüsse.

3. Dann habe ich einen der Tips genutzt, die im kompletten Buch überall zu finden sind
 (das finde ich auch total gut). Denn den Teig kann man super mit Hilfe eines
Eisportionierers auf die Backbleche setzen. Und sie bleiben dann auch super in der Form.

4. Die Backbleche (jeweils eins oben und eins in der Mitte) für 12-15 min backen lassen.
Die Autorin schreibt das die Cookies am besten nach 2 Stunden schmecken.
 Außen hart und innen ganz weich.Dem kann ich nur zustimmen.

Mein Fazit zu den Cookies: Absolutes Suchtpotential

Mein Fazit zum Buch: Wie soll ich das jetzt am besten sagen... ;-)
Einfach nur super genial und ich werde noch viel, viel mehr aus diesem Buch backen. Ich weiß gar nicht genau was ich als nächstes so machen soll. Also dieses Buch sich zu kaufen lohnt sich in meinen Augen total.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Katharina D. aus dem Gräfe und Unzer Verlag danken.
Denn sie hat mir das Buch zur Verfügung gestellt. Vielen, vielen Dank dafür


Bon Appetit
wünscht
Euch Moni

Kommentare:

  1. Sehr schöner Post - nur das hilft mir bei meiner Entscheidung, was ich daraus mache, immer noch nicht weiter... :)

    AntwortenLöschen
  2. Wie meinst du das? Wenn du überlegst ob du dir das Buch kaufen solltest?! Dann kann ich nur sagen JAAAA mache es...Es ist ein wundervolles Buch

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Rezept, denn ich liebe Schokolade. Sie ist der Innbegriff des Verführens. Das Buch, ist es nicht wehrt darüber nach zu denken, kaufen und darin stöbern. Besonders da die Tage wieder kürzer werden. Da ließt es sich doch auf dem Sofa, mit einer Tasse Tee besonders gut. Danke für den Tipp.

    AntwortenLöschen