Recent Posts

Sonntag, 12. Mai 2013

Muttertag 2013 + Gewinnerin Give Away #2

Hallo meine Lieben,

wir haben heute tatsächlich schon den 12.Mai. Das ist der reinste Wahnsinn. Und heute ist ja Muttertag. Meine liebe Frau Mama ist allerdings seit ca.3 Jahren immer an Muttertag nicht zu Hause,sie arbeitet und steht auf einem Handwerkermarkt. Ich wollte eigentlich auch hin, aber ihr war es lieber wenn ich zu meiner Oma fahre. Aber natürlich fahre ich ja nicht ohne irgendwas zu meiner Oma/Eltern (wohnen im selben Haus). Ich wollte aber nicht soooo viel machen, denn ich bekomme immer Ärger wenn ich irgendwas grosses zauber. Wobei nachher irgendwie auf seltsame Weise immer alles vergeputzt ist. Ich habe mich dann für so kleine niedliche Törtchen entschieden, allerdings war gestern beim backen irgendwie der Wurm drin. Ständig ist mir was runtergefallen, dann habe ich den Rauchmelder ausgelöst weil auf einmal der Backofen quälmte. War aber nichts dramatisches. Nun ja irgendwann heute morgen waren dann die Mini-Törtchen fertig.Mein erster Plan war eigentlich diese mit Fondant einzudecken, das habe ich dann nicht gemacht. Sondern Sahne Tuffs aussen rum. Oh, ne ich merke ich fange schon wieder an zu schwafeln. Jetzt erstmal ein Bild und dann weitere Erläuterungen.

 Ich habe für dieses Törtchen zwei unterschiedliche Rezepte aus dem Netz genommen. Die Füllung habe ich auf Torten Talk entdeckt und das Rezept von dem Biskuit ist von Tortentante. Einfach ein Traum beides zusammen.
Holunderblüten Törtchen

Biskuitboden
(Tortentante)

6 Eier
6 EL heißes Wasser
200 gr. Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 gr. Mehl
100 gr. Stärke
zusätzlich noch mal
25 gr. Stärke - für hellen Biskuit
1 TL Backpulver

Die Eier ungetrennt schaumig schlagen, dabei nach und nach das heiße Wasser zugeben und dann den Zucker einrieseln lassen. Diese Masse solange schlagen, bis eine gelb-weißliche Masse entstanden ist. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und über die Eiermasse sieben, vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und bei 175° ca. 25 - 30 min. backen.
Ich habe die Masse dann mit der Isoliermethode gebacken, die ich auch auf der Seite von Tortentante entdeckt habe. Und es klappt super damit, es ist schon ein echter Backunterschied zu sehen. Ich nutze Alufolie bei der Methode. Mit einem Handtuch ist mir das zu heikel. Nicht das doch irgendwann die Feuerwehr vor der Türe steht.

Holunderblüten- Joghurt- Füllung
(gefunden auf Torten Talk von Marlene)
 
100 ml Holunderblütensirup
Saft von 1 Zitronen
75 g Puderzucker
250g Naturjoghurt
5 Blatt Gelatine
250 g geschlagene Schlagsahne

Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen...
Holunderblütensirup, Zucker, Zitronensaft, und Joghurt gut verrühren, Gelatine auflösen und zur Masse geben - geschlagene Sahne unterziehen - Torte füllen. - und kühl stellen.
 
 
Den Holunderblütensirup hatte ich letzte Woche einfach mal so mitgenommen, als ich diesen in einem Discounter gesehen habe und die Füllung ist total toll...
 
Ich habe dann mit Speiseringe den Biskuit ausgestochen, insgesamt pro Ring 3 kleine Platten.
Eine Boden reingelegt, dann die Füllung und dann wieder einen Boden-Füllung-Boden.Dann alles für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Da ich total ungeduldig gewesen bin, habe ich schon nach 1 1/2 Stunden nachgesehen und es war schon alles total fest.Um das Törtchen kam dann noch eine weiße Schoko Ganache, denn ich wollte die Törtchen mit Fondant einkleiden. Heute morgen habe ich mich dagegen entschieden und habe dann auf die total hubbelige Ganache Sahnetuffs gespritzt und ich bin mit dem Ergebnis auch total zufrieden gewesen. Ach, in die Sahne habe ich auch noch ein paar Spritzer Holunderblütensirup gegeben. Bei meinen Eltern habe ich mir vorhin auch ein Törtchen mit meinem Dad geteilt und ich muss euch sagen "YUMMY"...Sehr erfrischend, aber es war doch recht süss. Das nächste Mal würde ich den Puderzucker reduzieren, denn der Sirup ist ja auch schon süss.


Auslosung Give Away
Ich war diese Woche ein klein wenig verpeilt und es ist völlig an mir vorbei gegangen, das ich am Freitagabend hätte schon das Give Away auslosen müssen. Nun ja, so bin ich manchmal...
Aber nun ist es soweit...Hier die Bilder zur Auslosung durch Herrn F.
 

And the Winner is
SANDRA CASE-SCHMITT
(bitte melde dich bei mir per email)


Und zum Schluss habe ich noch für euch ein paar Muttertagskekse zum anschauen.
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend
Alles Liebe
Eure Moni

Bei meiner Oma habe ich heute diese tolle Kaffeemühle entdeckt :-)

 


 

Kommentare:

  1. Hmmmm ich liebe Holunderblütensirup! Die Kombination mit Joghurt stelle ich mir schön erfrischend vor :) Und so hübsch ist das Törtchen, da haben sich deine Oma und Mutter bestimmt gefreut!

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,die beiden haben sich sehr gefreut.Ich würde mit der Masse auf jedenfall auch eine grosse Torte füllen

      Löschen
  2. Holunderblütensirup ist eine tolle Idee. Hat ein sehr angenehmes Aroma und die Törtchen sehen toll aus. Deine Elternkekse auch.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim ersten reinbeißen hatte ich zuerst das Gefühl "mmh,zu süss" aber beim weiteren essen war es total toll...

      Löschen