Recent Posts

Sonntag, 27. Mai 2012

Ein mangotastisches Sonntagssüß

Ich habe mich heute bei dem tollen Sonnenschein entschieden, zwar zu backen aber ein wenig fruchtig sollte es sein...
Ich liebe Mangos und so habe ich mich heute für Mini Cupcakes mit Mango-Yogurette entschieden. Vor einiger Zeit habe ich bei d*m eine super leckere Mango-Fruchtsoße gekauft und die habe ich auch direkt für das Topping genutzt. Die ist aber soooo lecker, das ich beim Backen auch mal nen Löffel so gegessen habe.
Und beim einkaufen habe ich dann noch etwas entdeckt. Mein Freund lacht sich immer schlapp, denn er meinte das ich das perfekte Werbeopfer bin. Denn sobal irgendwo "Limited edition" oder "Nur für kurze Zeit" drauf steht, schaue ich mir die Produkte genauer an. Und "nur für kurze Zeit" steht auch auf der Mango Yogurette.
Diese ist nämlich im Mini- Cupcake und so kommt noch mehr ein toller Mangogeschmack beim essen durch. Also, wer Mango liebt sollte es auf jedenfall nachbacken ;-)


Mango Yogurette Mini Cupcake

Zutaten für ca 24 – 30 Mini Cupcakes

Für den Teig:
170g     Zucker
            40g     weiche Butter
120g    Mehl
       1 ½ TL      Backpulver
            ½ Päck. Vanillezucker
1 Prise    Salz
1         Ei
120ml    Vollmilch
Mango Yogurette (kann auch jede andere Schokolade sein)

Für das Topping:

Ca.200g  Mascarpone
Ca. 250g geschlagene Sahne
Fruchtsoße Mango (oder jede andere Geschmacksrichtung)

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 170* Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen. Die Papierförmchen in die Mulden des Muffinblechs setzen. Butter, Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Handrührgerät bei niedriger Geschwindigkeit vermischen, bis eine sandige Masse entstanden ist.
2. Ei und Milch verquirlen und langsam unter die sandige Masse rühren, bis ein glatter Teig entsteht.
3. Teig in die Förmchen füllen. Die Schokolade in kleine Stückchen schneiden und in den Teig legen. 
Die Stückchen sollten von dem Teig verdeckt sein.
4. Die Mini- Cupcakes im Backofen 12- 15 Minuten backen, bis sie goldgelb sind und die Oberfläche bei sanftem Druck zurückfedert. Zur Garprobe mit einem Holzstäbchen in ein Küchlein stechen. 
Komplett auskühlen lassen.
5. Für das Topping  Sahne steif schlagen (ich packe immer ein Päckchen Sahnesteif dazu)
unter die Mascarpone rühren. Dann die Fruchtsoße hinein geben.Nicht zuviel sonst wird das Topping zum spritzen zu flüssig. Sollte die Masse nicht süß genug sein, etwas Puderzucker unterrühren. 
Wenn die Minis ausgekühlt sind, dann mit einer Spritztülle die Masse auf die Minis spritzen.




Sonntag, 20. Mai 2012

Ich habe da was gesehen...

Auf einem meiner vielen Streifzüge durch das Internet habe ich Erdbeer Cake Pops entdeckt
(bei tanitac.blogspot.de). Und da habe ich mir gedacht, die will ich ausprobieren. Und das habe ich dann heute mal gemacht...Sie sind zwar noch nicht perfekt, aber für den ersten Erdbeer Versuch finde ich die schon ganz ok...
Im Cake Pop ist ein normaler Rührkuchenteig mit ein bisschen Vanilleschoten/Frischkäse Mischung im Innenleben...


Erdbeer-Schokoladen Marmelade




Schon vor einiger Zeit war ich auf dem totalen Marmeladentrip und da kam auch das Event "Post aus meiner Küche" grade recht. Nun wollte ich noch das Rezept nachreichen. Viel Spaß beim nachkochen...
Der Stoff auf dem Glas ist von Tante Ema, die einfach wunderbare Stoffe haben. Da ich allerdings nicht nähen kann, habe ich mir erstmal nur diesen Stoff geholt. Aber man kann diese wunderbaren Stoffe ja nicht nur zum nähen nutzen :-)

Erdbeer- Schokoladen- Marmelade

1 kg Erdbeeren
500 g Gelierzucker 2:1
1 Tüte Zitronensäure
2 Pck Vanillezucker
100 g weiße Kuvertüre

Zubereitung

Erdbeeren waschen,putzen und in kleine Stücke schneiden.
Mit dem Zucker,Vanillezucker und der Zitronensäure mischen.
In einem großen Topf zum kochen bringen und unter ständigem rühren
3-4 Min. sprudelnd kochen lassen. Die Schokolade in kleine Stückchen schneiden.
Unter die fertig gekochte Konfitüre heben.
In kleine heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen.
Gut verschließen und etwa 5 Min. auf den Kopf stellen.
Kühl lagern.

Besonders lecker auf frischem Brot oder selbstgemachtem Hefezopf *YUMMY*

Mittwoch, 9. Mai 2012

Ich brauche Urlaub

Ich habe so eben beschlossen, das ich Urlaub brauche. Denn ich habe aufgrund meines eigentlichen Jobs zu wenig Zeit zum backen *lach*...
Heute hat mich eine Kollegin angesprochen,was ich denn die Woche so noch machen würde. Sie hat am Freitag Geburtstag und keine Lust zu backen und wollte wissen,ob ich eventuell backen würde für sie.
Na,was für eine Frage... :-) Ich freue mich doch immer RIESIG wenn ich für andere Menschen backen darf.
So werde ich dann morgen in der Küche stehen und dann Yogurette und Schokoladen Cupcakes zu backen.
Mal sehen womit ich sie verzieren werde. Denn eigentlich müsste morgen auch mein Paket von Backtraum ankommen.
Ich liebe diesen Onlinshop. Ich gebe da zwar viel zu viel Geld aus,aber andere haben nen Schuhtick und ich nen Streusel und Co Tick...Aber ich "brauche" auch all diese Sachen.
Außerdem habe ich noch so ein paar Projekte zu erledigen. Immer noch ein Cake Pop in Rollschuh Form...
Morgen ist es dann soweit,dann startet der erste Testlauf...Und einen Zauberer,denn kann ich allerdings erst beginnen,wenn mein Paket da ist.
Irgendwie schreibe ich grade nur Blödsinn...Ich bin heute auch total müde,das Wetter macht mich heute schlapp...
Ich wünsche euch allen einen schönen Abend..Mache mir noch einen Tee und verschwinde auf meine (uuuhh nee unsere Couch...Wenn das Herr F. gelesen hätte)...