Recent Posts

Montag, 30. April 2012

Wer fährt auch schon ausgerechnet am 30.04. in die Niederlande? ICH unwissendes Huhn ;-)

Ich habe heute frei und mein Freund muss arbeiten. Die Sonne war ja heute total schön draussen und ich habe den innerlichen Drang gehabt in irgendeine Stadt zu fahren und ein wenig zu schlendern. Da mir zu Ohren gekommen ist, das die Auswahl an Dekostreusel usw. in den Niederlanden höher sein soll bin ich dann nach Venlo gefahren...Ich habe zuerst gedacht,das ich nie ankommen. Ich habe mein Navi mit den Daten gespickt und der hat mich durch Pusemuckel geleitet,aber egal irgendwann bin ich dann angekommen.Wobei das Auto irgendeine Macke nun hat. Ich fahre momentan nicht mit meinem Auto. Die Mutter meines Freundes darf momentan kein Auto fahren, aufgrund einer OP und sie fährt Gas. Das ist momentan sehr angenehm für meinen Geldbeutel. Auf jedenfall fing auf einemal so ne komische Motorleuchte an zu blinken. Innerlich war ich schon voll in Panik, denn das Auto lies sich nicht mehr so schnell beschleunigen. Zum Glück das in Venlo nur 60/50 kmh erlaubt sind. Da bin ich dann nicht so aufgefallen ;-)
Endlich dann ein Parkhaus gefunden (sonst fährt mein Freund immer nach Venlo-Premiere für mich),ich mir natürlich nicht gemerkt wo ich geparkt hatte...Dazu aber später...
Ich komme aus dem Parkhaus raus und total viele Menschen.Nun gut habe ich gedacht, ist halt nen Brückentag in Deutschland. Was ich nicht wusste, das heute in den Niederlanden "Königinnentag" ist. Auf dem Platz vor dem Rathaus war eine Bühne aufgebaut und dort trällerte ein Mann mit sehr guter Stimme. Irgendwie habe ich ich mich wie im Urlaub gefühlt. Keine Termine die ich heute noch hätte einhalten müssen,einfach nur so Zeit für mich.
Ich habe dann Xenos entdeckt...Ok,es werden manche denken "den gibt es auch in Deutschland"...Aber man weiß ja nie ob die andere Produkte haben..und SIE HATTEN ANDERE SACHEN :-)
Hier ein Foto meiner erbeuteten Sachen...
Streudeko in Blau,Pink,gemischt,weiß...Diese Farben habe ich noch nicht
Popcorntüte (im 6er Pack)
Rollfondant in blau und gelb

In einem eigentlichen Süßigkeitenladen habe ich durch Zufall Wiltonsachen entdeckt..
Der Zufall sah so aus, das ich eigentlich nur flüchtig an dem Schaufenster vorbei gesehen habe.Bis mir mein Hirn sagte, da hing was mit Cupcakes ;-) So bekloppt bin ich schon...
Ich war überascht dort Sachen zu finden, die Auswahl ist auch nicht sooo groß aber doch recht nett.
Ausbeute: Zuckerdeko im Eistüten Optik und Mini Papierförmchen

Also mein Tag hat sich heute gelohnt :-)


Post aus meiner Küche...Das habe ich auf den Weg geschickt..

Über mein Paket, das ich von Christina bekommen habe, hatte ich ja schon berichtet. Leider war mein Paket am Samstag immer noch nicht bei ihr. Ich hoffe nun sehr, das sie mir heute sagt das das Paket angekommen ist...Die Post ist auch irgendwie komisch.Hoffe nur das der Postbote nix genascht hat...

Ich erzähle euch dennoch schon mal was ich für Christina zusammengestellt habe...

Inhalt meines Paketes für Christina:

- Oreo Frischkäse Brownie
- Erdbeer-Schokoladen Marmelade
- Schokoladen Cake Pops
-Weiße Bruchschokolade
a) mit getrockneten Erdbeeren und Marshmallows
b) Cranberries mit Lavendel
c) Mohn und Mandel

Ich hoffe sehr das es noch alles genießbar bei Christina ankommt...
Sonntag, 29. April 2012

Meine Premiere bei Sonntagssüß...

Hallo Ihr Lieben,
ich habe mich gestern entschieden, auch mal einen Beitrag zum Sonntagssüß zu backen. Da ich gestern recht lange in der Küche stand und mir meine Mini-Cupcakes so gut gefallen. Wollte ich noch mehr Menschen daran teilhaben lassen.
Ich habe Strawberry Diaquiri, Schokolade, Zitrone und Yogurette Mini Cupcakes gebacken...Wenn ich den Kühlschrank aufmache riecht es total nach Erdbeere und Schokolade. Das liebe ich total. Für das Sonntagssüß habe ich mich für die Erdbeervariante entschieden.

Strawberry Diaqiuri
Das Rezept habe ich aus dem Buch "Süße Sünden" 
Das Backbuch der Kultbäckerei Hummingbird/London

Zutaten für den Teig
100 ml     weißer Rum
170 g       Zucker
150 g       Erdbeeren
40   g       weiche Butter
120 g       Mehl
1 1/2 TL  Backpulver
1/2 Päck. Vanillinzucker
1/4 TL      Salz
1              Ei
120 ml     Vollmilch

Für das Frosting laut dem Buch sollte man folgende Zutaten nehmen (ich habe es ein wenig verändert)
80g        Butter
250g      Puderzucker
1/2 TL   fein abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette
4 TL      Vollmilch
Erdbeerscheiben, Zuckerstreusel

Mir sind Toppings nur aus Butter und Puderzucker einfach zu süß. Ich habe weniger Puderzucker genommen und dann einfach Mascarpone.Leider kann ich hier keine Mengenangaben machen,da ich es frei nach Schnauze gemacht habe. Mittlerweile traue ich mich, fern ab von Rezepten auch Dinge einfach auszuprobieren. Nur Mut kann ich dazu sagen :-)

Zubereitung
1. Den Rum mit 30g Zucker in einem kleinen Topf erhitzen und köcheln lassen, bis er um die Hälfte reduziert ist. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und in der Rumreduktion 30- 40 Minuten ziehen lassen. (Rumerdbeeren schmecken total lecker über Eis...)

2. Den Backofen auf 170* C (Umluft 160*C) vorheizen. Die Papierförmchen in das Muffinblech legen.
Laut Rezept kommen 24-30 Mini Cupcakes raus. Bei mir waren es 24 kleine und 3 Große.
Butter, Mehl, Backpulver, restlichen Zucker, Vanillinzucker und Salz mit einem Handrührgerät bei niedriger Geschwindigkeit vermischen, bis eine sandige Masse entstanden ist.

3. Ei und Milch verquirlen und langsam unter die sandige Masse rühren, bis ein glatter Teig enstanden ist.

4. Die Erdbeeren abschütten, dabei den Rum auffangen. Einige Erdbeerstückchen in die Papierförmchen geben und dann mit Teig auffüllen (zwei Drittel). Anmerkung: Beim nächsten Mal werde ich zuerst ein wenig Teig in die Papierförmchen geben und dann die Erbeeren drauf.Denn beim essen fallen die Erbeeren herunter,so das man gut aufpassen muss,das nix auf der Kleidung landet (oder doch eher im sitzen essen ;-) )

5. Die Mini- Cupcakes im Backofen 12-15Minnuten backen, bis sie goldgelb sind und die Oberfläche bei sanftem Druck zurückfedert. Stäbchenprobe!!! 

6. Die Mini- Cupcakes noch warm mit je etwa 1/2 TL Rumreduktion beträufeln. Dann aus dem Blech lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

7. Für das Frosting Butter, Puderzucker und Limettenschalen mit dem Handrührgerät bei niedriger Geschwindigkeit zu einer pudrigen Masse vermischen. Die Milch mit 4 TL Rumreduktion verrühren. Die Rummilch langsam unter Rühren zugießen, dann alles bei hoher Geschwindigkeit zu einer luftig-leichten Masse aufschlagen.

8. Das Frosting auf die Mini- Cupcakes spritzen und dann GUTEN APPETIT :-)
Ich habe zur Deko meine Erdbeer- Minze, die ich auf meinem Balkon züchte genommen...




Freitag, 27. April 2012

Post aus meiner Küche

YIPPPPIIIEEEHHH...Der Postbote hat mich zwar grade aus meinem Schlaf gerissen,aber bei dem Päckchen ist das egal. Denn heute habe ich ein "schokoladiges" Paket von Christina (feinesgemüse) bekommen.


Und ich freue mich total !!!!

Hier ein paar Fotos meines Auftrages vom letzten Wochenende

 Schwarzwälder- Kirsch- Cupcake

 Hinten: Raffaello Cupcake
Vorne: Yogurette Cupcake

Hinten: Milky Way Cupcake mit Marshmallowhaube
Vorne: Rosen-Litschi-Cupcake

Jetzt muss ich erstmal ein wenig schlafen...Hatten Übernachtung im Kindergarten.Es war sehr schön,aber ich habe nur so 2 Stunden geschlafen und das ist doch zu wenig.
Und dann geht es heute Nachmittag wieder in die Küche...Cake Pops sind an der Reihe :-)
Sonntag, 22. April 2012

Rezepte meiner Kreationen am Wochenende

Das Rezept für die Schwarzwälder Kirsch Cupcakes habe ich von Honigkuchenpferd. Sie hat einen zauberhaften Blog und ein Händchen dafür tolle Fotos zu machen.
Bei ihr ist es ein Rezept für Schoko-Kirsch Cupcakes...

Zutaten für 12 Cupcakes
120g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
100g Butter
150g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
2 Eier
180 ml Milch
Kirschwasser

Füllung
Ich habe hier auf eine fertige Kirschgrütze im Glas zurück gegriffen
und sie mit Kirschwasser vermischt. Ich habe hier einfach soviel reingeschüttet bis es gut nach Kirschwasser geschmeckt hat. Aber auch noch nach Kirschen, bin kein Freund von zuviel Alkohol.

Topping
250g Sahne
1 Pkt. Sahnesteif
2 EL Puderzucker
4 EL Kirschsirup (leider weiß ich grade nicht den Namen des Herstellers, nicht zu süß aber sehr lecker)

Zubereitung
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

In einer großen Schüssel Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und Salz vermischen.

In einer zweiten Schüssel die weiche Butter, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät cremig schlagen.Gebt ein Ei nach dem anderen dazu und verrührt sie zwischendurch. Gebt abwechselnd die trockenen Zutaten und die Milch dazu und verrührt kurz alles zu einem glatten Teig.

Legt ein Muffinblech mit Förmchen aus. Mit einem Löffel gebt ihr den Teig in die Förmchen.

Die Cupcakes werden für 20 min. im Ofen gebacken. Lasst sie vollständig abkühlen bevor ihr sie füllt.

Füllung
Die Rote Kirschgrütze mit Kirschwasser mischen und an die Seite stellen.

Um die Cupcakes zu füllen...
wird mit einem Messer ein Kegel aus der oberen Seite der Cupcakes geschnitten. Mit einem Teelöffel können die Löcher noch gleichmäßig ausgehöhlt werden. Nun werden die Cupcakes mit der Kirschgrütze gefüllt. Ach nein,vorher noch den Teig mit ein wenig Kirschwasser beträufeln.
Den Deckel wieder auflegen.

Topping
Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Puderzucker hinzugeben und verrühren. Zum Schluss ein wenig Kirschsirup hinzufügen und die Cupcakes toppen...

Ein Wochenende ganz nach meinem Sinne

Jetzt haben wir schon wieder Sonntag. Ich sitze auf der Couch, neben her läuft ne DVD und auf der noch anderen Couch (ab Dienstag haben wir eine neue--Wohnlandschaft) sitzt meine zweite Hälfte...

Ich habe das Wochenende damit verbracht ein paar Cupcakes und Cake Pops zu backen und zu gestalten.
Wenn man es genau nimmt, waren es 30 Cupcakes, 8 Krümelmonster Cake Pops, 6 Fruchtquadrate und 20 Fliegenpilz Cake Pops...Ach und noch ein paar Cookies. Diese dienten als Deko für die Krümelmonster Cake Pops...
Jetzt kommen erstmal ein paar Fotos und im nächsten Post dann die dazugehörigen Rezepte zum eventuellen nachbacken ;-)

 Schwarzwälder Kirsch Cupcakes

 Hinten: Raffaello Cupcakes
Vorne: Yogurette Cupcakes

Hinten: Milky Way Cupcake mit Marshmallow Haube
Vorne: Rosen-Litschi- Cupcakes
Samstag, 14. April 2012

Test

<a href="http://www.bloglovin.com/blog/3652617/cupcakespralinen-und-co?claim=m6c2tnmcdnh">Follow my blog with Bloglovin</a>
Donnerstag, 12. April 2012

Schokoladen Cupcake

Bevor ich das Rezept für den Schokoladen Cupcake hier reinsetze muss ich noch was erzählen.
Kennt ihr den Film Julie und Julia? Ich kannte ihn tatsächlich bis vor einer Woche nicht. Habe mir die DVD direkt mal bestellt und gestern abend geschaut. OOOOhhhh,ist der Film toll. Seit gestern zählt er zu meinen Lieblingsfilmen.Mein Freund schaute mich immer so von der Seite an und meinte nur "komm nicht auf blöde Ideen" .... " Ich doch nicht" ;-)
Aber auch er fand den Film toll...So nun zu meinem Rezept..Das Bild zu diesem Cupcake findet ihr weiter unten in einem der Posts...

Schokoladen Cupcake
(ca.24 Stück-Normalgröße)

225g Butter
150g weißer Zucker
150g brauner Zucker
4  Eier
175g Edelbitter- Schokolade
275g Mehl
1 TL Natron
150ml Buttermilch
1 Päckchen Vanillinzucker

Zubereitung
Zwei Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen und dan Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Butter, die beiden Zuckersorten und den Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Mixer oder in der Küchenmaschine sehr schaumig rühren. Die Eier nach und nach dazugeben und sehr gut unterschlagen. Die Schokolade untermischen, dann abwechselnd das mit dem Natron gemischte Mehl und Buttermilch unterrühren.

Teig ind die Formen geben (höchstens zu zwei Dritteln füllen) und etwa 20-25 Minuten backen.
Abkühlen lassen und mit einem Topping versehen.
Sonntag, 8. April 2012

Ein Fotonachtrag Osterküken

Ich hatte in einem meiner vorherigen Post etwas von Osterküken erzählt. Nun habe ich schnell heute noch ein Foto gemacht, um es euch zu zeigen.

Küken Kekse

125g kalte Butter
275g Mehl
1 Prise Salz
1Ei + 1 Eiweiß
125g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
2 EL+etwas Zitronensaft
250g Puderzucker
gelbe und rote Lebensmittelfarbe
Leinsamen für die Augen
Mehl für die Arbeitsfläche
Frischhaltefolie
Backpapier

Zubereitung
Butter in Stückchen, Mehl,Salz,Ei,Zucker und Vanillin-Zucker verkneten. Teig in Folie gewickelt ca.30 Minuten kalt stellen. Teig auf Mehl 2-3 mm dünn ausrollen. Kreise (ca.6cm Durchmesser) ausstechen und auf 2 mit Backpapier ausgelegten Bleche legen. Blechweise im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200*C/ Umluft: 175*C/ Gas: Stufe 3)  8-10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Eiweiß, 2 EL Zitronensaft und Puderzucker verrühren. 2 EL Guss abnehmen, mit etwas Zitronensaft dünner rühren. Weitere 2 EL Guss orange färben, mit etwas Saft dünner rühren. Rest Guss gelb färben,Kekse damit bestreichen. Mit hellen Guss Augen, mit orange-farbenem Guss Schnäbel, Füße und Flügel aufmalen. 
Leinsamen oder kleine Schoko Zuckerstreusel für die Pupillen nehmen. Trocknen lassen
(Quelle: tina Koch&Back-Ideen Nr.04/2012)

Osteressen 2012

Jetzt sitze ich mit vollem Magen auf der Couch.Irgendwie ist das ja immer so an Feiertagen.

Vorspeise
Gratinierter Fetakäse auf Feldsalat

Zutaten für 6 Personen
60g Pinienkerne
500g Feldsalat
500g Cocktailtomaten
4 EL flüssiger Honig
8 EL Balsamico Essig
Salz, Pfeffer
6 EL Olivenöl
Fetakäse
brauner Zucker

Zubereitung
Pinienkerne unter Wenden in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und auskühlen lassen.

Feldsalat putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Tomaten waschen und halbieren. Honig, Essig, Salz und Pfeffer verquirlen. Öl hinzu geben.

Fetakäse in 6 Portionen schneiden und nebeneinander in eine ofenfeste Form legen. Jeweils mit 1 TL Zucker bestreuen. Käse unter dem heißen Backofengrill 1-2 Minuten goldbraun gratinieren. (Ich habe den Käse in die Mikrowelle gestellt,da ist so ne Grillfunktion mit drin. Hat nur leider nicht so gut funktioniert)

Salat und Tomaten mit der Vinaigrette mischen. Salat anrichten und mit Pinienkernen und Fetakäse belegen.



Hauptspeise
Putenbraten mit Blätterteigmantel mit Tomaten- Gnocchi





Nachspeise

Himbeer Traum

Nur leider habe ich gar kein Foto gemacht

Himbeeren
Quark
Sahne
Baiser

Die Sahne steif schlagen und mit dem Quark vermengen. Dann alles im Wechsel schichten...Und dann ab in den Kühlschrank...Ganz einfaches und schnelles Dessert. Ziemlich unkreativ, aber war dennoch sehr lecker...


Und an Feiertagen gibt es ja immer sowas wie die "Kaffeezeit"...Da ich aber genau wusste, das man total pappsatt sein wird vom Mittagessen, habe ich mich entschieden nur ne Runde Blaubeermuffins zu machen.
Ich liebe Blaubeeren...Das Rezept ist aus der Lecker Bakery !!

 Jetzt werden wir erstmal die restlichen Sonnenstrahlen genießen...
Samstag, 7. April 2012

Heute mal Cake Pops

Ich liebe ja Feiertage...Besonders dann wenn man weiss, das man zu Hause ist. Man hat nichts vor,keiner kommt zu Besuch. So kann ich dann in meiner Küche stehen und neue Dinge ausprobieren.Zu Ostern natürlich auch ganz gut,das zumindest am Sonntag Besuch kommt.Denn wie schon mal erwähnt,alles kann ich nicht alleine essen.Und mein Freund mag ja nicht so mega gerne süß.(wobei er grad meinen Blaubeermuffin aufgegessen hat)

Ich habe gestern aus einer Zeitung Kükenkekse ausprobiert und es hat besser geklappt wie ich gedacht habe.
Leider habe ich grade kein Foto parat.
Aber ich habe heute auch noch etwas ausprobiert. Zweierlei Cake Pops.
Zuerst einen Clown. Sieht zwar für den ersten Versuch gar nicht mal so schlecht aus,aber doch ein wenig zu farblos.Und dann habe ich noch einen Fliegenpilz ausprobiert,der gefällt mir schon besser.
Ich habe für beide Cake pops Kuvertüre genutzt,hat auch sehr gut geklappt. Nur bin ich nicht ganz so von der Pulverfarbe überzeugt,mit der ich meine Kuvertüre eingefärbt habe.Aber ich bin ja in der Probephase und der Postbote mit den Candy Melts war noch nicht hier.


Ich wünsche euch allen Frohe Ostern....Morgen Abend werde ich mal ein paar Fotos meines Ostermenüs einstellen...
Montag, 2. April 2012

Ich war schon wieder in der Küche ;-)

Guten Abend ihr lieben..Ich weiss gar nicht ob überhaupt Menschen meinen Blog lesen.Nun ja stimmt auch nicht so ganz,denn zwei Leser habe ich.
Ich war auf jedenfall heute wieder in meiner heißgeliebten Küche.Musste dort aber etwas schreckliches feststellen.Meine tolle Vollholzarbeitsplatte hat einen Riss,durch Feuchtigkeit.Das ist mal sauschlecht.
Jetzt müssen wir mal überlegen,ob wie sie reparieren oder doch ne neue holen.Sehr ärgerlich.
Nun gut,ich musste dennoch backen...Und heute stand auf meinem Plan:
Schokoladen Cupcakes gefüllt mit selbstgemachter Heidelbeermarmelade und Schoko-Heidelbeer Topping
und
Raffaello Cupcake mit Frischkäse Topping (Das Topping muss ich demnächst aber dann nochmal ändern,es ist ok..Aber nicht super)
Hier erstmal zwei Bilder...

Da ich mein Bett schon rufen höre,werden Rezepte folgen...