Recent Posts

Samstag, 10. November 2012

Die Weihnachtsbäckerei 2012 ist eröffnet

Hallo meine Lieben,

ich stand heute ein paar Stunden in der Küche und ich wollte euch mein Ergebnis zeigen...In der Küche duftet es nach allem,was so die Weihnachtsbäckerei ausmacht.
Ich habe heute nebenbei einen Bratapfelsirup ausprobiert.Der ist zwar "nicht schlecht", aber haut mich auch nicht um.Ich werde es nochmal testen und euch dann berichten. Dann habe ich einen weiteren Lebkuchenteig vorbereitet.Bilder und das Rezept dazu werden morgen oder im Laufe der nächsten Woche hier erscheinen.
Denn ich sage auch, der Lebkuchen ist sowas von lecker und überhaupt nicht schwer selber zu machen.

Aber nun höre ich auf zu quasseln und erzähle euch was ich heute so überaus leckeres gebacken habe :-)

Cranberry- Stollen- Happen
(Heft; 150 Rezepte Adventsbackstube)


Zutaten für 40 Stück
Für den Teig

500g Mehl
1 Würfel frische Hefe
150ml lauwarme Milch
100g Zucker
225g weiche Butter
150g Magerquark
100g getrocknete Cranberries

 Zum Verzieren

250g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft
40g getrocknete Cranberries
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröseln und mit der Milch und 1 TL Zucker verrühren. Abgedeckt 10-15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Übrigen Zucker, 175g Butter und Quark zugeben und alles mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

3. Cranberries unterkneten. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche 2-3 cm dick ausrollen. Aus dem Teig Quadrate ausschneiden unt mit etwas Abstand auf ein mit Backpapaier ausgelegtes Blech setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180Grad 
(ich backe immer auf Ober-/Unterhitze) 15-20Minuten backen.
Restliche Butter zum schmelzen bringen und die Stollen-Happen damit bepinseln. 
Auf einem Gitter abkühlen lassen.

4. Puderzucker mit Zitronensaft und 2-3 EL Wasser verrühren. Die Stollenhappen damit bestreichen. Nun ja,ich habe einfach etwas von dem Puderzuckerwasser an einem Löffel auf die Happen tropfen lassen.
Sieht auf jedenfall gut aus. ;-)

Im Rezept stand,das man auch noch oben drauf Cranberries legen könnte. Ich habe es nicht getan,denn im Rezept sind mir genügend Cranberries. 

Und ich muss euch sagen, die Stollenhappen solltet ihr auf jedenfall nachbacken...Die sind sowas von lecker.
Ich werde es mir jetzt auch auf der Couch wieder gemütlich machen und genüßlich in ein Stollenkonfekt beißen. Ich wünsche euch allen einen schönen Samstagabend :-)


 


Kommentare:

  1. Mhh sieht voll lecker aus :-) Ich hab noch Cranberries übrig daher werde Ich mal das Rezept ausprobieren :-)

    viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen! Ob man die Happen auch mit Schoki machen kann? :)

    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  3. @beautyfreak...dann mal ran an die Schüssel..

    @Froilein Pink, ich könnte mir schon vorstellen das man da auch Schoki reinpacken kann.Ich habe vorhin noch eines gegessen und irgendwie kommt so ein Hefegeschmack durch.Mein Papa meinte da fehlen Gewürze.Ich überlege nun beim nächsten Mal evtl.Amaretto reinzupacken.Was anderes ist mir bisher nicht eingefallen.Mal sehen..
    Denn trotz allem sind sie voll lecker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es zu sehr nach Hefe schmeckt, ist es oft so, dass der Teig zu lange gegangen ist. Das kann unter Umständen schnell gehen. Ich finde auf 500g Mehl einen ganzen Würfel Hefe schon ok, aber nicht zwingend nötig. Vielleicht versuchst du da auch mal zu experimentieren!?
      Drück dir die Daumen!!
      Grüße

      Löschen
  4. Wenn ich so genau überlege,war der Teig wirklich zu lange in der Nähe der Heizung..Am Ende der kommenden Woche werde ich sie nochmal backen und dann weniger Hefe nehmen und dann auch genau auf die Gehzeit achten und mal sehen was mir noch so einfällt.
    Ich habe heute auch nochmal Lebkuchenmänner gebacken und sie sehen noch besser aus wie das letzte Mal :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übung macht eben den Meister! :)
      Mit der Hefe ist so eine Sache, zu heiß darf sie auch nicht stehen. Ich stell sie nicht auf oder an die Heizung, es seidenn sie ist nicht sehr hochgestellt. Probier es doch nochmal mit der gleichen Menge Hefe sei beim Gehenlassen einfach vorsichtiger! Schätze dann wird dein Ergebnis noch zufriedenstellender!

      Löschen
  5. Wo stellst du denn dann den Teig zum gehen hin? Reicht es wenn er einfach abgedeckt in der Küche dann steht,wenn es da warm ist? Ich habe noch nicht soviel Erfahrung mit Hefe..Eigentlich habe ich bisher immer nur nen Hefezopf gemacht und der Teig musste ausserhalb des Backofens nicht gehen...

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das klingt toll! Ich liebe Cranberries und habe letztens auch so einen tollen Cranberry-Kuchen gebacken, einfach total lecker!

    AntwortenLöschen