Recent Posts

Mittwoch, 19. September 2012

Bin wieder da

Hallo Ihr Lieben,

jetzt habe ich einige Tage nichts geschrieben, nicht weil ich nicht wollte sondern nicht konnte.
Ich habe fünf Tage im Krankenhaus gelegen, jetzt bin ich wieder zu Hause und kuriere mich hier noch aus.
Mit meinem Laptop habe ich es mir jetzt auf dem Sofa gemütlich gemacht. Während des Krankenhausaufenthaltes waren die kulinarischen Genüsse nicht so toll und Bilder des Essens wollte ich euch
ersparen. Ich bin einfach nur froh, nach vier schlaflosen Nächten wieder zu Hause sein zu können.
Denn wie es in einem Krankenhaus so ist, kann man sich seine Zimmergenossinnen nicht aussuchen. Und auch nicht ob sie schnarchen oder röcheln die Nacht. Da haben selbst Oropax, die ich mir von der Nachtschwester geholt habe nichts genutzt. Echt übel sage ich euch. Aber das habe ich nun überstanden, jetzt muss alles nur noch heilen. Und das sollte es schnell, denn mich kribbelt es schon in den Fingern mich wieder in die Küche zu stellen und neue Dinge auszuprobieren.
Nun wollte ich euch aber noch ein Keksrezept verraten, welches ich für meine Ausstechplätzchen (zuletzt die Eulen) immer nutze und total zufrieden mit bin :-)


Meine Eulenfamilie


Kekse a la Peggy Porschen
(für 25 mittelgroße oder 12 grosse Plätzchen 
= ich habe noch nie gezählt, stand so im Rezept)

Zutaten
200g weiche Butter
200 g feinster Zucker
1 Ei
400g Mehl

Zum Amoratisieren
Vanilleplätzchen: Mark von 1 Vanilleschote
Orangen-bzw.Zitronenplätzchen: abgeriebene Schale einer 
unbehandelten Orange oder Zitrone
Schokoladenplätzchen: 50g Kakaopulver (dann nur 350g Mehl)

Zubereitung
1. Butter, Zucker und das gewünschte Aroma in eine Schüssel geben.
Mit dem Handrührgerät oder Küchenmaschine rühren, bis die Mischung
cremig ist. Nicht zu schaumig rühren, sonst dehnt der Teig sich
beim Backen zu weit aus.

2. Das Ei verquirlen und unterrühren. Das Mehl dazusieben und
auf niedrigster Stufe gründlich einarbeiten, bis sich der Teig
vom Schüsselrand löst. Den Teig zu einer Kugel formen, 
in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche
durchkneten, 5mm dick ausrollen und ausstechen.
Das Backblech mit Backpapier versehen, 
Plätzchen drauflegen und nochmal 10 min. kühl stellen.
Diesen Schritt mit dem nochmaligen kühl stellen, habe ich nie gemacht
und die Plätzchen haben sehr gut geschmeckt und ich habe auch 
keine Probleme beim backen gehabt.

4. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und 
die Plätzchen 6- 10 Minuten backen.
Auskühlen lassen und dann nach Lust und Laune Icings drauf :-)


 












Kommentare:

  1. Diese Eulen sind soooo süß!!!!!!!
    Erhol Dich gut!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silvia,
    dankeschön...Ich bin irgendwie grade total in Eulen vernarrt.Irgendwie haben die was besonderes an sich.
    Ich sollte mal wieder ne Fuhre davon backen :-)

    LG Moni

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die sehen aber süß ! Da braucht man aber eine ruhige Hand!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katja,
    vielen lieben Dank..Bei den ersten Eulen war ich mega am zittern.Aber je mehr Kekse man dekoriert desto besser wird es dann auch.
    Es ist einfach total toll :-)

    AntwortenLöschen
  5. Die Eulen sind richtig süß *.*
    Eine tolle Idee!

    liebste Grüße, Bia.
    http://geniusdressing.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend Bia,
    ich frage mich warum es mir nicht angezeigt wird wenn jemand einen Kommentar hier hinterlässt.
    Recht herzlichen Dank für deinen Kommentar,ich werde jetzt mal schnell mir deinen Blog ansehen

    AntwortenLöschen